Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipzigs Kleiderkammer vor dem Aus - Nicht mal mehr Geld für die Miete

Leipzigs Kleiderkammer vor dem Aus - Nicht mal mehr Geld für die Miete

"Helfende Hände" - das ist wohl einer der kleinsten Leipziger Vereine. Nächstes Jahr würde er zehn Jahre bestehen. Hinter den "Helfenden Händen" verbirgt sich ein Team aus einer Rentnerin und vier Hartz-IV-Beziehern, die so selbstverständlich wie ehrenamtlich gleichnamige Kleiderkammer in der Friedrich-Bosse-Straße betreiben.

Voriger Artikel
Neue Sitzbänke in Leipziger Petersstraße aufgebaut – Grüne begrüßen Fortschritt
Nächster Artikel
Halteverbote und Straßensperrungen in Leipzig zum RB-Spiel am Freitag geplant

Wirbeln seit fast zehn Jahren ehrenamtlich für ihren Kleiderkammerbetrieb (v.l.): Ramona Häntzschel, Brigitte Hünsch, Anja Nadler und Angelika Herziger.

Quelle: André Kempner

Ausgerechnet sie sehen sich jetzt vorm Aus. "Die Stadt signalisierte uns, nächstes Jahr sämtliche Mittel zu streichen", ist Kleiderkammer-Leiterin Karin Rotte der Verzweiflung nahe.

Wofür sie Mittel braucht, ist einzig die Miete. "700 Euro warm im Monat", sagt Rotte. Macht 8400 Euro im Jahr. "Bereits im Vorjahr betrug der städtische Zuschuss dafür schon nur noch die Hälfte. Wir wurden angehalten, all die uns gespendeten Kleidungsstücke für jedes Alter, Haushaltwaren, kleinere Möbelstücke und Spielzeug eben nicht mehr kostenlos an Bedürftige abzugeben. Also nehmen wir jetzt bereits für einen Pulli einen, für ein T-Shirt zwei Euro. Mehr können wir von unseren Kunden einfach nicht verlangen. Schon seit Einführung dieser Mini-Preise blieben viele aus".

Immerhin: 3200 Menschen mit schmalem Budget aus ganz Leipzig kamen laut Rotte auch noch im Vorjahr zu ihnen. In diesem Jahr waren es bis Juli 1200. Und das, obwohl Rotte, ihre drei Mitstreiterinnen und ab und an ein Helfer, der im Notfall bei Spendenwilligen daheim Sachen abholt, nur zweimal die Woche (montags und donnerstags) die Kleiderkammertür öffnen. "Irgendwie", sagt die Chefin, "haben wir uns im Vorjahr und bis jetzt über Wasser gehalten. Wir machen schon alles selbst. Doch wenn wir nicht mal mehr Geld für die Miete bekommen, ist das das Ende."

Die "Helfenden Hände" sind seinerzeit aus einer Erwerbsloseninitiative der Gewerkschaft Verdi hervorgegangen. Die Kleiderkammer begann vor knapp zehn Jahren in Wahren, Am Meilenstein 14, all jene zu unterstützen, die am Existenzminimum leben und die ihre Hilfsbedürftigkeit irgendwie nachweisen können. 150 Leute kamen im ersten Jahr. Was sich allerdings bald änderte. Das 80-Quadratmeter-Domizil platzte schnell aus allen Nähten. Ein Umzug in ein größeres Quartier wurde unausweichlich. Im Wohnhaus Friedrich-Bosse-Straße 34 konnte fortan auf 170 Quadratmetern gearbeitet werden, wobei sich selbst hier ganz fix Räume und Regale rappelvoll mit Sachspenden füllten. Neben dem Tagesgeschäft gelang es dem kleinen Team um Rotte dabei noch, Dinge wie gleich mal Weihnachtsaktionen für gut 300 bedürftige Kinder zu stemmen. Verstärkt habe in den letzten Jahren auch das Arbeitsamt Leute hergeschickt, seit es gewisse Zuschüsse - wie für einen Umzug oder wenn der Kühlschrank kaputt geht - nicht mehr gab, so Rotte.

"Ausgerechnet bei so einem Projekt - das aus eigener Kraft so eine wichtige Arbeit leistet, will die Stadt den Rotstift ansetzen", ist mit Ines Kuche, der Verdi-Bezirksgeschäftsführerin Leipzig-Nordsachsen, nicht nur eines der insgesamt 17 Vereinsmitglieder empört. Nicht zuletzt würde den fünf Ehrenamtlern, alle so Ende 30 bis Anfang 60, auch ein Stück Lebensinhalt entrissen. "Angesichts dessen stößt es da schon bitter auf, wenn die Stadt für einen Kirchentag eben mal so eine Million Euro hinblättern will", so Kuche.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 21.08.2014

Raulien, Angelika

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr