Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzigs Landesdirektionschef Steinbach geht in den Ruhestand
Leipzig Lokales Leipzigs Landesdirektionschef Steinbach geht in den Ruhestand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:03 28.04.2010
Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Mittags verabschiedete er sich von der Leipziger Stadtspitze. Mit ihm gehe ein Mann, der die Entwicklung der Stadt und der Region wie kaum ein anderer geprägt habe, sagte Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD). „Und das Herzblut war immer das Wasser“, sagte er mit Blick auf das Leipziger Neuseenland, das in stillgelegten Tagebauen im Süden entstand.

Er sehe den demographischen Wandel als eine der größten Zukunftsherausforderungen für die Kommunen, sagte Steinbach, der von vielen als streitbarer Partner geschätzt wird. Der frühere Pfarrer gehörte vor 1989 der kirchlichen Opposition an und stieg nach dem Mauerfall in die Politik ein. Er saß im ersten sächsischen Landtag nach 1990, bis er 1991 Chef des Regierungspräsidiums Leipzig wurde. Die Behörde heißt seit 2008 Landesdirektion, wie die Pendants in Dresden und Chemnitz.

Die Zukunft der Landesdirektionen ist derzeit offen. Nach dem Willen der CDU/FDP-Koalition sollen die drei Behörden in einer aufgehen, wobei deren Sitz unklar ist. Anders als sein Chemnitzer Amtskollege Karl Noltze, der Ende April in Rente geht, will sich Steinbach nicht dazu äußern. Während Noltze vehement für Chemnitz eintritt, gibt sich Steinbach salomonisch: „Der Standort der künftigen Sachsen-Direktion ist eine Entscheidung der Landesregierung und des Parlaments und werden wir sehen, wie sich die Region Leipzig positioniert.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wegen Mordes an einer Rentnerin im Sommer 2009 in Leipzig soll der 74-jährige Wolfgang R für immer hinter Gitter. Staatsanwalt Carsten Ruge forderte beim Prozess am Mittwoch im Landgericht Leipzig eine lebenslange Freiheitsstrafe für den Angeklagten.

28.04.2010

Wer in dieser Woche noch Wertstoffe, Sperrmüll oder anderes zu einem der Leipziger Wertstoffhöfe bringen will, sollte sich beeilen. Denn auf Grund des Maifeiertages haben die Einrichtungen der Stadtreiningung am Samstag geschlossen.

28.04.2010

Erfreuliche Nachricht für Leipzigs Skater: Im Reudnitzer Park ist die frisch sanierte Skateranlage am Donnerstag zur Benutzung freigegeben worden. Wie die Stadtverwaltung mitteilte, waren die hölzernen Teile der Ende der 90er Jahre errichteten Anlage so stark abgenutzt, dass sie durch haltbarere Elemente ersetzt werden mussten.

28.04.2010
Anzeige