Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 0 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipzigs Migrantenbeirat unterstützt Flüchtlingskonzept – Initiativkreis kritisiert Stadt

Leipzigs Migrantenbeirat unterstützt Flüchtlingskonzept – Initiativkreis kritisiert Stadt

Der Migrantenbeirat der Messestadt unterstützt die Kommune bei der geplanten Umsiedlung von Flüchtlingen aus einem maroden Heim in der Torgauer Straße in diverse Stadtteile.

Voriger Artikel
Familiendrama in Leipzig - Jugendamt: "Möglicherweise Standards unterschritten"
Nächster Artikel
Demmeringstraße in Leipzig-Lindenau wird ab 2013 für 420.000 Euro saniert

Blick auf die Messestadt Leipzig. (Archivfoto)

Quelle: André Kempner

Leipzig. „Einige von uns haben selbst in Sammelunterkünften gelebt, und weil wir die Lebenssituation in solchen Unterkünften kennen, beziehungsweise am eigenen Leibe gespürt haben, begrüßen wie die in dem neuen Konzept enthaltenen Ansätze für ein besseres Wohnen für Flüchtlinge“, erklärte die Beiratsvorsitzende Marcela Zuñiga Medina.

Das Anfang Mai von Sozialbürgermeister Thomas Fabian vorgestellte Konzept sei ein Fortschritt im Vergleich zu früheren Lösungen, da die geplante Unterbringung in kleineren Wohneinheiten, statt in großen Heimen am Stadtrand, „menschenwürdigeres Wohnen bedeutet“, erklärte die gebürtige Chilenin. Zugleich kündigte sie aber an, dass der Beirat sich intensiv mit Fabians Ideen auseinandersetzen wird und dem Stadtrat unter Umständen noch Verbesserungsvorschläge unterbreiten will.

Zudem betonte Zuñiga Medina, dass die Integration von Flüchtlingen nicht nur die Aufgabe der Stadtverwaltung, sondern eine zivilgesellschaftliche Herausforderung ist und nannte das Leipziger Patenschaftsmodell als gutes Beispiel. Genau jene individuelle Betreuung habe bisher noch keine Entsprechung im neuen Konzept der Stadt gefunden.

Derweil hat der „Initiativkreis Menschen.Würdig“ die Stadtverwaltung harsch kritisiert, weil ihm eine Informationsveranstaltung im Flüchtlingsheim in der Torgauer Straße untersagt worden sei. „Uns interessiert, was die Flüchtlinge und Asylsuchenden von diesem Konzept halten und ob es aus ihrer Sicht eine Verbesserung ihrer Lebensbedingungen darstellen würde“, erklärte Sprecher Kim Schönberg am Mittwoch. Deshalb wollte die Initiative am vergangenen Freitag vor Ort mit den Bewohnern sprechen.

Eine entsprechende Genehmigung der Veranstaltung durch das zuständige Sozialamt soll aber ausgeblieben sein. Schönberg forderte die Stadtverwaltung deshalb nun auf, „die Asylsuchenden umgehend über die geplanten Veränderungen zu informieren sowie bis zum Beschluss des Konzeptes die Asylsuchenden als auch den Initiativkreis zu einem kooperativen und konstruktivem Gespräch einzuladen.“

Matthias Puppe

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipziger Buchmesse

    Leipziger Buchmesse und LVZ-Autorenarena bieten vom 23. bis 26. März 2017 wieder ein volles Programm. Alle Infos hier! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In der LVZ-Multimedia-Reportage berichten zwei Leipziger Pendler und ein Lkw-Fahrer von ihren Erfahrungen auf der Autobahn und im ICE. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr