Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipzigs Polizeipräsident Bernd Merbitz im Interview zum Ostderby: "Der Rostocker Oberbürgermeister hat sich entschuldigt"

Leipzigs Polizeipräsident Bernd Merbitz im Interview zum Ostderby: "Der Rostocker Oberbürgermeister hat sich entschuldigt"

Leipzigs Polizeipräsident Bernd Merbitz war beim Ost-Derby in der dritten Liga RB Leipzig gegen Hansa Rostock (1:2) selbst mit im Einsatz. Im LVZ-Interview zieht er Bilanz - und erhebt Forderungen in Richtung des Deutschen Fußball-Bundes (DFB).

Voriger Artikel
Neuer Kalender aus Leipzig: Die Revolution im Zeitraffer
Nächster Artikel
Es weihnachtet in Leipzig – Händler treffen letzte Vorbereitungen auf dem Markt

Leipzigs Polizeipräsident Bernd Merbitz war bei der Drittliga-Partie RB Leipzig gegen Hansa Rostock selbst im Einsatz.

Quelle: André Kempner

Frage: Ist Ihr Einsatz-Konzept - trotz 36 verletzter Beamter - aufgegangen?

 

 

Bernd Merbitz: Es hat funktioniert. Man muss aber auch deutlich sagen: Wie hier mit Flaschen und Steinen gegen Polizeibeamte und Sicherheitsdienste vorgegangen wurde, wie die Zäune am Stadion zerstört wurden - das war schon sehr brutal. Im Bereich des Stadions mussten wir Pfefferspray und Schlagstöcke einsetzen. Und wir haben nicht zugelassen, dass es in der Stadt zu großen Randalen kommt. Der relativ hohe Kräfteeinsatz war richtig.

 

 

Wo müssen Sie nachjustieren?

 

 

Ich sehe da zurzeit nichts, wie gesagt: Im Großen und Ganzen ist das Konzept aufgegangen. Für mich stellen sich aber Fragen in Richtung des Deutschen Fußballbundes: Es kann nicht sein, dass Ruhe im Stadion herrscht - und es dann draußen Krawall gibt. Die Fan-Projekte müssen auch außerhalb des Stadions wirksam ­werden.

 

 

Was glauben Sie: Wie wäre es gelaufen, wenn Hansa verloren hätte?

 

 

Wir sind davon ausgegangen, dass RB gewinnt. Wir waren also auch darauf vorbereitet und hätten genauso konsequent gehandelt. Was ich toll fand: Der Rostocker Oberbürgermeister Roland Methling kam zu mir und hat sich stellvertretend für das Verhalten einiger entschuldigt. Das war eine gute Geste.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 25.11.2013
Björn Meine

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr