Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzigs Polizeipräsident Bernd Merbitz im Interview zum Ostderby: "Der Rostocker Oberbürgermeister hat sich entschuldigt"
Leipzig Lokales Leipzigs Polizeipräsident Bernd Merbitz im Interview zum Ostderby: "Der Rostocker Oberbürgermeister hat sich entschuldigt"
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:11 19.05.2015
Leipzigs Polizeipräsident Bernd Merbitz war bei der Drittliga-Partie RB Leipzig gegen Hansa Rostock selbst im Einsatz. Quelle: André Kempner

Frage: Ist Ihr Einsatz-Konzept - trotz 36 verletzter Beamter - aufgegangen?

Bernd Merbitz: Es hat funktioniert. Man muss aber auch deutlich sagen: Wie hier mit Flaschen und Steinen gegen Polizeibeamte und Sicherheitsdienste vorgegangen wurde, wie die Zäune am Stadion zerstört wurden - das war schon sehr brutal. Im Bereich des Stadions mussten wir Pfefferspray und Schlagstöcke einsetzen. Und wir haben nicht zugelassen, dass es in der Stadt zu großen Randalen kommt. Der relativ hohe Kräfteeinsatz war richtig.

Wo müssen Sie nachjustieren?

Ich sehe da zurzeit nichts, wie gesagt: Im Großen und Ganzen ist das Konzept aufgegangen. Für mich stellen sich aber Fragen in Richtung des Deutschen Fußballbundes: Es kann nicht sein, dass Ruhe im Stadion herrscht - und es dann draußen Krawall gibt. Die Fan-Projekte müssen auch außerhalb des Stadions wirksam ­werden.

Was glauben Sie: Wie wäre es gelaufen, wenn Hansa verloren hätte?

Wir sind davon ausgegangen, dass RB gewinnt. Wir waren also auch darauf vorbereitet und hätten genauso konsequent gehandelt. Was ich toll fand: Der Rostocker Oberbürgermeister Roland Methling kam zu mir und hat sich stellvertretend für das Verhalten einiger entschuldigt. Das war eine gute Geste.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 25.11.2013
Björn Meine

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Im nächsten Jahr steht bekanntlich der 25. Jahrestag der Friedlichen Revolution an. Auch Gesine Oltmanns, mittlerweile 48 Jahre alt, staunt, wie schnell die Zeit vergangen ist.

19.05.2015

Die Kandidaten der Leipziger FDP für die Landtagswahl 2014 stehen fest. Am Sonnabend wählten die Liberalen in der Alten Handelsbörse ihre Favoriten in den Leipziger Wahlkreisen 1 bis 7. Im Wahlkreis Leipzig 5 (Mitte) tritt der derzeitige Staatsminister für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr, Sven Morlok, erneut zur Landtagswahl an.

24.11.2013

Mit der Verabschiedung der Kita-Bedarfsplanung 2014 machte der Stadtrat auch den Weg frei für eine Einrichtung des Sächsischen Bildungszentrums. Der Integrationsverein will in der Wurzener Straße im Leipziger Osten eine Kindertagesstätte mit 202 Plätzen bauen.

23.11.2013
Anzeige