Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzigs Sozialbürgermeister will auch weiterhin Geldleistungen an Asylbewerber ausgeben
Leipzig Lokales Leipzigs Sozialbürgermeister will auch weiterhin Geldleistungen an Asylbewerber ausgeben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:01 21.12.2012
Leipzigs Sozialbürgermeister Thomas Fabian (SPD) Quelle: Christian Nitsche
Leipzig

Gleichzeitig bleibe der Entwurf aber hinter den Erwartungen zurück.

„Im Asylbewerberleistungsgesetz muss der Vorrang von Sachleistungen entfallen“, forderte Fabian. Kommunen sollten selbst entscheiden können, ob sie das Geld direkt auszahlen. „Seit 2008 hat die Stadt Leipzig gute Erfahrungen mit der Gewährung von Geldleistungen zur Sicherung des existenznotwendigen Bedarfs von Flüchtlingen gemacht“, erklärte der Sozialbürgermeister. Dieser Weg sei besonders geeignet, die Selbstständigkeit und eine erfolgreiche Integration von Anfang an zu fördern. „Vor allem aber geht es dabei um die Achtung der Würde auch von Flüchtlingen“, so Fabian abschließend.

Nach einem Urteil des Bundesverfassungsgerichts muss das Asylbewerberleistungsgesetz neu geregelt werden. Die Richter hatten die Sozialleistungen für Flüchtlinge als verfassungswidrig eingestuft. Derzeit berät die Bundesregierung über ein neues Gesetz. Nach aktuellem Stand sollen Asylbewerber künftig 336 Euro im Monat erhalten. Der Regelsatz für Arbeitslosengeld-II-Empfänger beträgt monatlich 374 Euro.

Nach wiederholten Verstößen gegen die Netiquette wird die Kommentarfunktion zu diesem Thema geschlossen.

maf

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Sanierung der Fußgängerbrücke über die Bahngleise in der Miltitzer Allee wird mit 600.000 Euro vom sächsischen Wirtschaftsministerium gefördert. Einen entsprechenden Bescheid habe die Stadt Leipzig am Freitag erhalten, teilte das Landesamt für Straßenbau und Verkehr mit.

21.12.2012

Wegen eines Rohrbruchs musste der Viertelsweg in Leipzig-Gohlis am Freitag komplett gesperrt werden. Eine Trinkwasserleitung aus dem Jahr 1928 sei geborsten, teilten die Kommunalen Wasserwerke Leipzig (KWL) mit.

21.12.2012

Der Prozess um die zerstückelte Leiche aus dem Elsterbecken geht möglicherweise in eine neue Runde. Die Staatsanwaltschaft hat gegen das Urteil des Leipziger Landgerichts Revision eingelegt.

21.12.2012