Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzigs Stadtkonzern bekommt ein neues Führungsquartett
Leipzig Lokales Leipzigs Stadtkonzern bekommt ein neues Führungsquartett
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 27.03.2018
Kompetent, uneitel und sparsam – so beschreiben Kollegen den neuen Sprecher der LVV-Geschäftsleitung Michael Theis. Seinen Schreibtisch im Büro der Leipziger Wasserwerke hatte er aus Kostengründen nicht austauschen lassen, obwohl der schon älteren Datums war und noch vom 2010 gefeuerten Amtsvorgänger Klaus Heininger stammte. Quelle: kempner
Anzeige
Leipzig

Der Aufsichtsrat des Leipziger Stadtkonzerns LVV hat am Freitag die Weichen für eine neue Führung gestellt. Ab 1. Mai 2018 werden vier Geschäftsführer die kommunale Unternehmensgruppe leiten. Neben dem bisherigen kaufmännischen Geschäftsführer Volkmar Müller rücken hauptamtlich Ulf Middelberg, Karsten Rogall und Michael Theis in das Gremium ein. Nebenamtlich üben die drei ihre bisherigen Funktionen als Geschäftsführer der Leipziger Verkehrsbetriebe, Stadtwerke und Wasserwerke weiterhin aus, teilte der Konzern am Abend mit.

Neues Modell setze auf Ausgleich und Kontrolle

Der Aufsichtsratsvorsitzende und Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) ließ sich zu den Veränderungen wie folgt zitieren: „Die neue Geschäftsführung hilft uns bei zwei wichtigen Punkten: Durch die verbindliche Verpflichtung der Geschäftsführer auf die gemeinsamen Ziele der LVV stärken wir eine gemeinsame Strategie im Unternehmen. Durch die Verbindung der drei Geschäftsführer in die Tochterunternehmen halten wir das Know-how, sorgen für Kontinuität und rücken die Unternehmen enger zusammen.“ Das neue Modell setze gleichermaßen auf Ausgleich und Kontrolle. Jung: „Die sehr gute wirtschaftliche Entwicklung, die die Leipziger Gruppe in den vergangenen Jahren gekennzeichnet hat, soll jetzt konsequent durch eine zukunftsorientierte Wachstumspolitik fortgeführt werden. Ich habe keinen Zweifel, dass die Leipziger Gruppe mit der neuen Führung noch schlagkräftiger werden wird.“

Michael Theis zum Sprecher der Geschäftsleitung gewählt

Der Aufsichtsrat habe außerdem Michael Theis zum neuen Sprecher der Geschäftsführung gewählt. Der 1956 in Oberhessen geborene Rechtsanwalt und Banker ist seit 2013 als Kaufmännischer Geschäftsführer der Leipziger Wasserwerke tätig. Nun wird er zum Kopf eines Konzerns mit etwa 4600 Mitarbeitern sowie 2,5 Milliarden Euro Jahresumsatz. Im Zuge der Reform sollen die vier Geschäftsführer auf gemeinsame LVV-Ziele verpflichtet werden, hieß es weiter. Gleichzeitig rückten damit auch Holding und Tochterunternehmen enger zusammen.

Trennung vom bisherigen Konzernlenker Norbert Menke

Seit 2014 wurden die Geschicke des Konzerns durch Norbert Menke gelenkt, gab es eine Zweierspitze aus ihm und Finanzchef Müller. „Mit Herrn Dr. Menke verlässt ein erfolgreicher und kompetenter Manager der kommunalen Versorgungswirtschaft die LVV“, erklärte Jung nun. Er danke ihm für die wirtschaftlich äußerst erfolgreiche Arbeit. Zu den Gründen sowie Modalitäten der Trennung äußerte sich der OBM nicht. Menkes Vertrag läuft eigentlich Ende März 2019 aus.

Ob der Stadtwerke-Geschäftsführer Johannes Kleinsorg an Bord bleibt, ist nach wie vor offen. Der Aufsichtsrat der Stadtwerke befasse sich damit Anfang April, sagte ein Konzern-Pressesprecher.

Von Jens Rometsch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In Leipzig hadern viele Bürger mit der Verkehrspolitik der Stadtverwaltung. Häufig verfolgen sie ohnmächtig, wie sich das Rathaus immer neue Einschränkungen für Autofahrer einfallen lässt. Im Stadtteil Stötteritz wird jetzt der Widerstand geprobt.

21.04.2018

Mit Müllsack, Handschuhen und zunächst noch mit warmer Jacke startete am Samstag der Leipziger Frühjahrsputz. Am Karl-Heine-Kanal sammelten Freiwillige Abfall von Böschungen und Wegen. Auch ein Taucher war im Einsatz.

24.03.2018

In der kommenden Nacht auf Sonntag endet die Winterzeit, die Uhren werden wieder auf Sommerzeit gestellt.

23.03.2018
Anzeige