Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 0 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipzigs Zootierarzt blickt auf Krankenfälle des Jahres 2017 zurück

Zickenkrieg und Zahnprobleme Leipzigs Zootierarzt blickt auf Krankenfälle des Jahres 2017 zurück

„Es war ein Jahr der verrückten Geburten“, sagt Andreas Bernhard, Tierarzt im Leipziger Zoo, im Rückblick auf seine Patienten des Jahres 2017. Neben schweren und leichten Geburten sowie Fehlgeburten gab es viele andere Fälle – von Bissverletzung bis Kastration, von Zahnbehandlung bis Tumorentfernung.

Da konnte auch der Tierarzt nicht helfen: Die weiblichen Zwergotter im Gondwanaland konnten sich plötzlich nicht mehr leiden und mobbten einander.
 

Quelle: Zoo Leipzig

Leipzig.  „Es war ein Jahr der verrückten Geburten“, sagt Zootierarzt Andreas Bernhard (56). Für die LVZ hat der Doktor rückschauend in seinen Krankenakten des Jahres 2017 geblättert. Neben teils komplizierten Geburten gab es viele andere Einsätze für die veterinärmedizinische Abteilung des Zoos – von Bissverletzung bis Kastration, von Zahnbehandlung bis Tumorentfernung.

Babyfreuden und Babyleid

Die Amurleoparden-Jungtiere beim Wiegen

Die Amurleoparden-Jungtiere beim Wiegen

Quelle: Zoo Leipzig

Zwillinge purzelten Anfang des Jahres sowohl bei den Amurtigern als auch bei den Amurleoparden, außerdem brachte Ozelotmutter Raja im Juli ein kleines Kätzchen auf die Welt. Die Katzengeburten verliefen an sich reibungslos. Doppelt wachsam achteten die Pfleger allerdings bei den Amurleoparden darauf, ob sich die beiden Jungs gleichmäßig entwickeln. Denn im Jahr davor hatte es einen Misserfolg gegeben: Mutter Mia war wohl noch zu unerfahren und hatte ihr erstes Jungtier nicht ausreichend versorgt, so dass es gestorben war.

Giraffe Ashanti unter der Geburt

Giraffe Ashanti unter der Geburt. Das Jungtier schaffte nicht von alleine den Weg auf die Welt, es starb beim Herausziehen

Quelle: Zoo Leipzig

Eine  Schwergeburt mit tragischem Ausgang ereignete sich im März im Giraffenhaus. Bei Ashanti (13), die bereits fünf erfolgreiche Geburten hinter sich hatte, stockte die Geburt. Die Hinterbeine des Kalbes waren zu sehen, doch das Jungtier schaffte es nicht auf die Welt. Auch Wehenmittel halfen nicht weiter. Deshalb musste die Giraffenmutter sediert und das Kalb – es war ein normal entwickeltes Mädchen – mit Seilen herausgezogen werden. „Es ist unter der langen Geburt verstorben. Wahrscheinlich ist die Nabelschnur gequetscht worden oder gerissen“, vermutet Doktor Bernhard. Ashanti geht es aber wieder gut.

Bei den Menschenaffen hat es 2017 einen wahren Kindersegen gegeben. Wenngleich nicht alles reibungslos lief: Schimpansin Dorien brachte im Februar ein totes Jungtier zur Welt, Gorilladame Kumili hatte im Frühjahr eine Fehlgeburt, und auch Orang-Utan-Dame Pini hatte eine Fehlgeburt. Die Pfleger fanden bei ihr im Gehege ein totes männliches Jungtier, sechs Zentimeter klein und 18 Gramm leicht.

Zickenzoff und böse Bisse

Auch im Zoo gibt es manchmal schweren Zickenzoff. Im Gondwanaland konnten sich drei weibliche Zwergotter plötzlich nicht mehr leiden. Sie bissen sich, verbündeten sich zu zweit gegen eine Dritte – die Sache war nicht mehr in den Griff zu bekommen. Der Tierarzt versuchte, die Mädels hormonell zu beeinflussen, doch auch das blieb ohne Erfolg. Anfang 2018 wurden die drei zänkischen Zwergotter an einen großen Tierpark in den Niederlanden abgegeben, wo sie sich aus dem Weg gehen können. In den nächsten Tagen erwartet der Zoo Leipzig nun ein neues Weibchen.

Totenkopfäffchen Ludewig hatte eine Bauchverletzung.Zoo LeipzigTotenkopfäffchenLudewig aus dem Gondwanaland hatte ebenfalls Stress mit einem Artgenossen. Er wurde gebissen, hatte eine große blutende Wunde am Unterbauch und wurde mit Antibiotika behandelt.

Beulen und Tumore

Brüllaffe Lothar entwickelte einen Tumor unterm Kinn, der abgetragen wurde und bisher nicht wiedergekommen ist. Seebär Danny musste auf den OP-Tisch, weil er einen drei Zentimeter großen Tumor an der linken Vorderflosse hatte, der erfolgreich entfernt wurde. Bei Rhesusäffin „Kleine“ wurden Beulen von Hand und Oberschenkel entfernt – zum Glück handelte es sich lediglich um Fettgeschwülste. Mehrere Schimpansendamen wurden unter Narkose an den Zähnen behandelt, bei Husarenäffin Femi wurde ein gerissener Mundwinkel genäht. Lippenbär Claus schließlich wurde kastriert, weil er als älteres Tier bereits ausreichend für Nachwuchs gesorgt hat.

Von Kerstin Decker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr