Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipzigs erstes autoarmes Neubauviertel

Bebauungsplan für Krystallpalast-Gelände Leipzigs erstes autoarmes Neubauviertel

Auf dem Areal des früheren Krystallpalastes an der Brandenburger Straße wird Leipzigs erstes autoarmes Neubauviertel entstehen. Für mehr als 600 Bewohner des Quartiers neben dem Hauptbahnhof sind nur 230 Pkw-, dafür aber 700 Fahrradstellplätze vorgesehen.

Bauplatz für künftig mehr als 600 Bewohner: das Gelände des ehemaligen Krystallpalastes.

Quelle: André Kempner

Leipzig.

Richtwerte, wie viele Parkplätze ein Bauherr vorhalten muss, gibt die sächsische Bauordnung vor. Sie ermöglicht aber auch Abweichungen nach unten. Genau davon machen Stadt und Investor aus verkehrs- und umweltpolitischen Gründen Gebrauch. Statt ein bis zwei Stellflächen pro Wohnung braucht der Bauherr nur 0,7 Plätze zu schaffen. Statt mit fünf wird nur mit zwei Parkplätzen für zehn Studenten geplant. Für 4500 Quadratmeter Büro- und Praxisfläche sieht das Konzept lediglich 26 Stellplätze vor, normal wäre das Fünffache. Und auch für die beiden neuen Hotels mit zusammen 470 Betten sind mit 39 Stellflächen nur halb so viele wie sonst üblich vorgesehen.

„Die Stellplatzreduzierung ergibt sich nicht nur auf Grund des öffentlichen Nahverkehrs, sondern auch unter Berücksichtigung eines detailliert ausgearbeiteten Mobilitätskonzeptes mit Angeboten zu Carsharing“, begründete Michael Straub die niedrigen Stellplatzzahlen gegenüber dem Stadtrat, der jüngst dem Vorhaben seine Zustimmung gab. Er verwies aber auf das direkt neben dem Viertel entstehende Busterminal mit großem Parkhaus, „sodass später ausreichend Stellplätze zur Verfügung stehen“. In den Tiefgaragen sind zudem acht Stellplätze für Carsharing-Fahrzeuge vorgesehen. Diese, so heißt es im Mobilitätskonzept zum Bauprojekt, könnten 64 private Pkw ersetzen.

Kritik an dem Vorhaben kam vor allem von der CDU. Unter der Stellplatzreduzierung, kritisierte deren Stadtrat Ansbert Maciejewski, würde „die Lebens- und Aufenthaltsqualität im ganzen Quartier leiden“. Schon heute sei die Parkraumsituation im Umfeld des Neubauviertels angespannt, sagte er mit Verweis auf die Hofmeisterstraße. Bestehende Probleme würden weiter verschärft. Maciejewski: „Leidtragende sind die Bewohner und Anlieger im Umfeld. Diese bezahlen letztlich den Preis für die grüne Träumerei vom autoarmen Quartier.“ Denn eine Verpflichtung zum Verzicht auf ein eigenes Auto könne weder den künftigen Bewohnern noch den dort arbeitenden Menschen abverlangt werden.

Der Leiter des Stadtplanungsamtes, Jochem Lunebach, teilt die dramatische Prognose jedoch nicht. „Je nach Quartier gibt es unterschiedliche Mobilitätsbedürfnisse“, sagte Lunebach. Soll heißen: In der Innenstadt bewegen sich die Menschen eben anders fort als am Stadtrand – Grund dafür sind die Verfügbarkeit öffentlicher Verkehrsmittel, die Nähe zu Einkaufsmöglichkeiten, zu Kultur-, Sport- und Freizeitangeboten.

Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) denkt, dass weniger Stellplätze auch zu günstigen Mieten führen. „Der Investor würde doch die Kosten für eine erhöhte Stellplatzzahl in einem zweiten Tiefgaragengeschoss auf die Mieten umlegen“, erklärte er. Deshalb sei die Entscheidung der Stadt, nur die minimalste Stellplatzzahl zu fordern, auch ein „Versuch, die Mietpreisentwicklung an der Stelle zu begrenzen“. Ob sich diese Hoffnung ausgerechnet in einer so zentralen Lage verwirklicht, bleibt abzuwarten.

Von Klaus Staeubert

Leipzig 51.3396955 12.3730747
Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Fotografieren Sie Ihre buntesten Momente in Leipzig und der Region und nehmen Sie am Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig teil. Die schönsten Bilde... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das WGT lockte auch 2017 Fans der Schwarzen Szene aus der ganzen Welt nach Leipzig. Wir zeigen einen Rückblick in Fotos, Videos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig, zeigen aber auch, was man aus den alten Gebäuden so alles machen kann. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr