Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzigs größte Dachterrasse öffnet ab Karfreitag – aber nur bei schönem Wetter
Leipzig Lokales Leipzigs größte Dachterrasse öffnet ab Karfreitag – aber nur bei schönem Wetter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:02 29.03.2018
Jenseits der überdachten Innenbereiche verfügt die „BarCabana“ über 410 Quadratmeter Dachterrasse. Von dort ist auch die Thomaskirche (links) zu sehen. Quelle: Thierry Delsart
Leipzig

Der Termin wurde mehrfach verschoben. Doch falls das Wetter mitspielt, soll Karfreitag erstmals Leipzigs größte City-Dachterrasse zu erkunden sein. Sie zählt 410 Quadratmeter und befindet sich im sechsten Stock des Innside-by-Melia-Hotels an der Gottschedstraße 1. Am 30. März beginne eine sogenannte Soft-Opening-Phase für die dortige „BarCabana“, teilte Hotel-Direktor Robert Bauer jetzt mit. „An schönen Tagen“ werde wochentags um 15 Uhr, am Wochenende 11.30 Uhr aufgeschlossen.

Die Himmelsbar im Leipziger Melia-Hotel öffnet ab Karfreitag an Tagen mit schönem Wetter. Quelle: Kempner

Die Cabanas genannten Sitzinseln im Freien verfügten teilweise über Feuerschalen. Diese sorgten für romantische Stimmung, könnten von den Gästen aber auch zum Grillen verwendet werden. Zwei überdachte Innenbereiche samt Bar und Großprojektor bieten Schutz und genügend Sitzplätze bei Regen. Offizieller Start sei indes erst Anfang Mai. Dann werde täglich geöffnet und ein Veranstaltungskalender aufgelegt.

Die neue Location gegenüber der Thomaskirche lasse besondere Maßstäbe in Design, Küche und Barkultur erwarten, fuhr Bauer fort. „Der 360-Grad-Panoramablick von der ersten und größten Dachterrasse in Leipzigs Zentrum wird sicher nicht das einzige Highlight sein, mit dem wir die lokale Szene überraschen möchten.“

Garanten für Gaumenfreuden seien Küchenchef Dirk Büchel und Barchef Chris Knop. Sie servieren den Hotelgästen und Leipzigern auf der Dachterrasse mit loungigen Außen- und zusätzlichen Innenflächen eine spannende Mischung der internationalen und mediterranen Küche, Sommerdrinks wie Barklassiker. Snacks zum Teilen oder Fingerfood zählen ebenso dazu wie Barbecues. Kleinigkeiten für Zwischendurch, N.Y. Cheesecake, Barfood und Eiscreme runden das Angebot ab.

An einigen Cabanas genannten Sitzgruppen gibt es Feuerschalen, die Gäste auch zum Grillen nutzen können. Quelle: Melia

Ebenso wie die 177 Zimmer und Suiten des Design- und Lifestylehotels sei die Dachterrasse farblich sehr zurückhaltend gestaltet, hieß es weiter. Für spontane Wow-Effekt sorgten neben dem tollen Ausblick regulierbare LED-Lichtsysteme, die das braun-, bronze-, silber- und goldfarbene Mobiliar verschiedenfarbig in Szene setzen.

In der „BarCabana“ geben es überdies ein Kunstkonzept, das sich speziell an die Leipziger richtet. So laufen wechselnde Stummfilmklassiker und Kunstanimationen über den Großprojektor. Zudem sind ab Mai regelmäßige Afterwork-Veranstaltungen, BBQ-Events, Vollmond-Parties, Jazz&Saxofon-Abende sowie ein eigener kleiner Weihnachtsmarkt ab Ende November geplant. Die Kapazität betrag 100 Sitzplätze draußen und 30 drinnen.

Bereits seit mehreren Monaten ist hingegen die SkyLounge im fünften Stock in Betrieb. Dort gibt es ebenfalls eine Dachterrasse – in Form eines 120 Quadratmeter großen Balkons. Die SkyLounge bleibt Hochzeiten, sonstigen Feiern und Veranstaltungen vorbehalten. Jeden Sonntag 10 bis 14 Uhr gibt es dort jedoch derzeit Brunch für alle Interessenten.

Von Jens Rometsch

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Verbindung zwischen Pleiße und Markkleeberger See, die sogenannte Wasserschlange, ist so wie aktuell geplant nicht genehmigungsfähig. Diese schallernde Ohrfeige gab am Mittwoch die Landesdirektion Sachen dem Projektträger, dem Zweckverband Kommunales Forum Südraum Leipzig, empfahl eine komplette Neuplanung. Dabei ist das Vorhaben mit den Behörden seit Jahren abgestimmt worden.

29.03.2018

Ob das schon der große (Rein-)Wurf wird? Im Clara-Zetkin-Park und im Johannapark hat der Eigenbetrieb Stadtreinigung jetzt jeweils einen Hundekotbehälter mit Beutelspender aufgestellt. Und zwar probeweise.

28.04.2018
Lokales „Bereitschaft zur Teilnahme an einem terroristischen Anschlag“ - Leipziger Gericht bestätigt Abschiebung eines russischen Gefährders

Radikal-islamische Gefährder können ohne vorhergehende Ausweisung abgeschoben werden, selbst wenn sie in Deutschland aufgewachsen und im Besitz befristeter Aufenthaltserlaubnisse sind.

28.03.2018