Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzigs lange Konzertnacht: Tausende feiern beim Honky Tonk
Leipzig Lokales Leipzigs lange Konzertnacht: Tausende feiern beim Honky Tonk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:27 24.04.2016
Party-Stimmung beim Honky Tonk 2016 am Samstagabend in Leipzig. Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

In der Leipziger Innenstadt herrschte am Samstagabend Hochbetrieb: Neben der Museumsnacht lockte auch das Kneipenfestival Honky Tonk tausende Nachtschwärmer an. Auf 25 Bühnen wurden Musikliebhaber bei insgesamt 31 Konzerten und Live-Performances zum Tanzen gebracht. In den Kneipen drängten sich die Besucher und zogen von einer Location zur nächsten – ganz in der Tradition der Blueskneipen amerikanischen Südstaaten.

Jazz, Rock 'n' Roll, Salsa, Reggae, Ska, Hip Hop bis hin zu Swing, Tango, Kaffeehaus-Musik, Folk, Country und Schlager alle Spielarten der populären Livemusik – für jeden Geschmack war etwas dabei. Los ging es um 18 Uhr. Im Barthelshof eröffnete der Gospeltrain den musikalischen Abend, in der Moritzbastei spielte zur selben Zeit die Junior-Bigband der Musikschule Johann Sebastian Bach.

Zur Galerie
Konzerthopping in Leipzig: Tausende Nachtschwärmer feierten am Samstagabend beim 22. Honky Tonk. Insgesamt waren 31 Künstler in 25 Locations zu erleben. Fotos: André Kempner

Im Beyerhaus Club startete der Abend um 21 Uhr mit der Punk-Rock-Band Heckschaden. Ab 22.30 Uhr spielte brewSebs mit Funkadelic-Pop, um 23.45 Uhr ging es weiter in das Genre des Blues und Rock´n´Roll und der Band Radio FS. Abschließend tobte sich die Indie-Rock-Band Cox and the Riot auf den Bühnenbrettern aus.

Etwas für jeden Musikgeschmack

Wer es etwas gediegener mag, wurde im Tonelli´s fündig. Dort präsentierte der amerikanische Sänger Luke Wesley ab 21 Uhr gefühlvolle Popsongs – als Begleitung nur ein Klavier. Danach lief das Kontrastprogramm: Monsters of Schlager hauten zusammen mit Steffen Lukas von Radio PSR in die Tasten.

Für Fans des deutschen Rocks gab es ab 21 Uhr im Night Fever eine Ärzte-Cover-Show. Die selbst ernannten Kassenpatienten gaben Klassiker wie Westerland, Junge, Lasse redn und Männer & Frauen zum Besten. Im Chocolate war Big Lenny Power Exon zu Gast. Mit viel Liebe zum Detail kreierte er seinen eignen Stil aus Jazz, Funk, Blues und Pop. Boogie-Woogie erklang an diesem Abend im Wagners Restaurant & Weinwirtschaft – hier spielte die Band Bleifrei. Im Oskar brachte die Band N.R.G. Vibes den Saal mit jamaikanischen Reagge-Beats zum Kochen.

Zur Galerie
Am Samstagabend feierten viele Gäste, Anzeigenkunden und LVZ-Gewinner den Honky Tonk-Auftakt mit der Leipziger Band "Four Roses" in der LVZ-Kuppel. Fotos: Regina Katzer

Um sicher und bequem von einem zum anderen Ort zu gelangen, fuhr die Partytram im 20-Minuten-Takt bis 2 Uhr um den Ring. Leipzigs lange Konzertnacht war da noch längst nicht zuende - die letzten Veranstaltungen endeten erst tief in der Nacht.

Von Tatjana Kulpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit 9500 Teilnehmern gingen am Sonntag beim 40. Leipzig Marathon so viele an den Start wie noch nie. Über die 42-Kilometer-Distanz gab es zwei Heimsiege. Während auf der Strecke gute Stimmung herrschte, schoben viele Autofahrer wegen Sperrungen Frust. LVZ.de hat Fotos von allen Läufen.

25.04.2016
Lokales Parcours und Tram-Bowling - Leipziger bei Tram-EM mit zweitem Platz

Zu den Aufgaben gehörten punktgenaues Anhalten oder das Anstoßen einer großen Kugel: Bei der Tram-EM in Berlin holten zwei Leipziger den zweiten Platz, nur ein Team aus Budapest war besser.

23.04.2016

Aktivisten haben am Samstagnachmittag für mehr Tierschutz demonstriert. Bei mehreren Veranstaltungen auf dem Marktplatz protestierten sie gegen Tierversuche und Pelzhandel.

24.04.2016
Anzeige