Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 16 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipzigs neue Busse kommen unter die Haube

Testbetrieb gestartet Leipzigs neue Busse kommen unter die Haube

Jetzt können sich Fahrgäste der Leipziger Verkehrsbetriebe selber davon überzeugen, ob die Elektromobilität hält was sie verspricht: Auf der Buslinie 89 ist jetzt einer der vier eingesetzten Busse vollelektrisch unterwegs. Der Hoffnungen sind groß.

Der Busfahrer hat das Kontaktsystem ausgefahren und so den Kontakt mit der Haube hergestellt – jetzt fließt der Strom. In sechs bis sieben Minuten ist die Batterie voll.
 

Quelle: Foto: André Kempner

Leipzig.  Die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) sind am Montag in ein neues Zeitalter gestartet: In Connewitz ist zum ersten Mal ein vollelektrischer Linienbus auf Tour gegangen. Das ausschließlich batteriegetriebene Fahrzeug ist extrem leise unterwegs und stößt keine Abgase aus. Der Nachteil: Mit einem Preis von fast 650 000 Euro ist das zwölf Meter lange Fahrzeug rund dreimal so teuer wie ein normaler Dieselbus.

Die LVB schultern die horrenden Kosten nicht selber. Sowohl das Fahrzeug als auch die am Connewitzer Kreuz errichtete Ladestation werden vom Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI finanziert. „Der Bus ist perfekt für den Einsatz auf der Linie 89 vorbereitet“, betont Thoralf Knote vom Fraunhofer-Institut. Die 86 Kilowattstunden große Batterie sei für die Fahrstrecke ideal, obwohl der Speicher unter Experten als relativ klein gilt. „Wir sparen dadurch Gewicht und Geld und der Fahrauftag wird erfüllt – warum sollten wir da eine größere Batterie verwenden?“, fragt Knote. Im Sommer wird noch ein zweites vollelektrisches Fahrzeug in den Test integriert – mit einer 133-Kilowattstunden-Batterie an Bord. „Eigentlich war dieser Bus für einen anderen Einsatzzweck vorgesehen“, so Wissenschaftler Knote. „Durch seine größere Batterie ist er aber auch flexibler einsatzbar.“

Bei den LVB heißt es auf Nachfrage, die Fahrgäste der „89“ müssten keine Angst haben, dass die Testfahrzeuge stehenbleiben, weil ihnen die Energie ausgeht. „Eine Batterieladung reicht eigentlich für vier Runden“, sagt Sprecher Marc Backhaus. Auch die Passanten in der Innenstadt bräuchten nicht zu fürchten, dass sie den flüsterleisen Bus überhören und von hinten angefahren werden. „Wir hatten dort bisher schon Hybridbusse im Einsatz, die ähnlich leise fahren“, so Backhaus. „Und unsere Fahrer sind absolut geduldig.“

Die Fraunhofer-Spezialisten bekräftigen dies. „Dieser Bus war zuvor ein halbes Jahr in Dresden im Einsatz und seine Batterie ist immer noch wie neu“, sagt Knote. „Wir wissen nicht, wie viele Ladevorgänge sie verkraftet. Aber wir wissen: Je häufiger sie nachgeladen wird, ohne komplett leer zu sein, desto größer ist ihre Lebensdauer.“

Aufmerksam verfolgt wird auch, wie sich die Ladestation bewährt. Sie ist mit einer sogenannten Haube ausgestattet, unter der der Bus hält. Der Busfahrer fährt dann ein Kontaktsystem aus, das die Verbindung zur Haube herstellt. „In sechs bis sieben Minuten ist die Batterie geladen“, sagt Backhaus.

Mehr zum Thema lesen Sie in der Print- und E-Paper-Ausgabe der Leipziger Volkszeitung vom 3. Mai 2016.

Von Andreas Tappert

Leipzig, Connewitzer Kreuz 51.341091 12.393769
Leipzig, Connewitzer Kreuz
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Erdbeer-Karte

    Sommerzeit ist Erdbeerzeit. Wollen Sie die süßen Früchte selber pflücken oder lokal kaufen? Wir verraten Ihnen, wo Sie Erdbeeren bekommen. Außerdem... mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Farbspiele
    Die Sparkasse Leipzig sucht für Ihren Kalender 2018 farbenfrohe Fotos

    Fotografieren Sie Ihre buntesten Momente in Leipzig und der Region und nehmen Sie am Fotowettbewerb der Sparkasse Leipzig teil. Die schönsten Bilde... mehr

  • Wave-Gotik-Treffen
    Wave Gotik Treffen

    Das WGT lockte auch 2017 Fans der Schwarzen Szene aus der ganzen Welt nach Leipzig. Wir zeigen einen Rückblick in Fotos, Videos und Geschichten. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lädt vom 20. Juli bis 16. August 2017 zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz. Alle Infos zum Programm und Ticketverkauf... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen Reportage-Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ von Leipzig, zeigen aber auch, was man aus den alten Gebäuden so alles machen kann. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr