Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzigs neue Handwerksgesellen
Leipzig Lokales Leipzigs neue Handwerksgesellen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:00 20.08.2017
Jasmin Heike Arnold-Döring gehört zu den 340 Lehrlingen, die am Wochenende ihren Gesellenbrief erhalten haben. Quelle: Hagen Reißmann
Leipzig

340 Lehrlinge aus 49 Berufen wurden am Wochenende in die Familie der Handwerker aufgenommen. Bei der Freisprechungsfeier im Cinestar erhielten sie ihre Prüfungszeugnisse. Sechs der Jung-Gesellen stellen wir vor.

Jakob Steglich. Quelle: HWK zu Leipzig/Reißmann

Jakob Steglich kommt aus einer Handwerkerfamilie, Holz fand der 22-Jährige schon immer anziehend. Deshalb begann er nach dem Abitur eine Zimmererlehre bei der Köhler Bedachungen GmbH in Frohburg. Die mit Bestnoten abgeschlossene Ausbildung ist für den jungen Handwerksprofi ideale Basis für das Bauingenieur-Studium an der HTWK Leipzig.


Yannic Glajcar-Berg. Quelle: HWK zu Leipzig/Reißmann

Nach dem Abi wollte Yannic Glajcar-Berg weniger theoretisch arbeiten. Vom Leipziger Tischlermeister Sebastian Pfeil ließ er sich ausbilden. Hier konnte er sich mit Vollholz austoben, der Betrieb hat sich unter anderem auf die Restaurierung und den Neubau von Zirkus- und Bauwagen spezialisiert. Der 23-Jährige wurde Jahrgangsbester, geht nun erstmal acht Monate nach Kanada: arbeiten und snowboarden.

Jasmin Heike Arnold-Döring. Quelle: HWK zu Leipzig/Reißmann

Bäckerin – das war schon immer der einzige Beruf, den sich Jasmin Heike Arnold-Döring vorstellen konnte. Auch in ihrer Freizeit stand sie vorher gern am Backofen. Jetzt hat die 20-Jährige in der Bäckerei & Konditorei Schwarze in Bennewitz ihre Ausbildung beendet. Die Gesellenprüfung hat sie mit den besten Ergebnissen des Jahrgangs abgeschlossen – und wird übernommen.

Felix Zieger. Quelle: HWK zu Leipzig/Dollmeyer

„Die Knochenhaut am Roastbeef zu ziehen, die Knochen einzeln auszulösen“ – das war eine der größten Herausforderungen in der Prüfung von Felix Zieger (19), ausgebildet in der Oschatzer Fleischwaren GmbH. Er ist Jahrgangsbester und will noch seinen Meister machen. Übernommen wird er auch.

David Hingst. Quelle: HWK zu Leipzig/Maron

Dass man als Maler Räumen ein individuelles Gesicht geben kann, gefällt David Hingst. Seine Ausbildung hat der 22-Jährige als Jahrgangsbester abgeschlossen und will nun bei Malermeister Wolf-Christian Heindorf in Leipzig bleiben, der ihn ausgebildet hat. Die eigene Wohnung und die der Familie hat der junge Geselle in seiner Freizeit gemalert und dort, so verrät er, gibt es keine Rauhfasertapete.

Percy Leder. Quelle: HWK zu Leipzig/Maron

Schon in seiner ersten Ausbildung zum Friseur interessierte sich Percy Leder für kosmetische Behandlungen. Deshalb ließ sich der 31-Jährige im Leipziger Babor Institut Ilka Lucas noch zum Kosmetiker ausbilden. Die Theorie-Prüfung war schwierig, aber es hat geklappt und er wird übernommen. In Planung: die Weiterbildung zum Dermakosmetiker. Sein eigenes Bad ist übrigens auch voll mit Pflegeprodukten...

Von lvz

Der Verein Wasserstadt Leipzig lud am Wochenende zum 17. Leipziger Wasserfest ein. Unterhaltung und Entdeckungen boten neben den beiden Haupt-Veranstaltungsorten im Clara-Zetkin-Park und in Plagwitz auch die zahlreichen „Perlen am Wasser“, die per Boot, zu Fuß oder per Rad erkundet werden konnten.

20.08.2017

Ein lauschiger Park, ein abwechslungsreiches Programm, engagierte Organisatoren – und schon kommt ein mitreißendes Volksfest heraus. Das erlebten Zehntausende Besucher bei der 24. Auflage des Schönauer Parkfestes am Wochenende.

20.08.2017

Die alte Propsteikirche in Leipzig ist zehn Monate nach Abschluss des Vertrages endgültig verkauft worden. Wie die Pfarrei St. Trinitatis am Sonntag mitteilte, wurde das Geschäft mit der Zahlung des Kaufpreises abgeschlossen.

04.04.2018