Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Leipzigs zentraler Busbahnhof soll ab 2016 entstehen

Großes Bauvorhaben Leipzigs zentraler Busbahnhof soll ab 2016 entstehen

Die Stadt Leipzig hat sich mit einem Investor aus Stuttgart und mit der Deutschen Bahn AG über alle wesentlichen Punkte für einen neuen zentralen Busbahnhof geeinigt. Dieser soll auf der Ostseite des Hauptbahnhofs entstehen. Baustart: Ende 2016. Bauzeit: zwischen 12 und 18 Monate.

Wo heute noch Reisebusse parken, sollen bald zwei Hotels öffnen. Etwa in Höhe des Schildes endet künftig der neue, zentrale Busbahnhof.

Quelle: Grafik: Patrik Moye

Leipzig. Das ging aber flott! Die Stadt Leipzig hat sich mit einem Investor aus Stuttgart  und mit der Deutschen Bahn AG über alle wesentlichen Punkte für einen neuen zentralen Busbahnhof geeinigt. Dieser soll auf der Ostseite des Hauptbahnhofs entstehen. Baustart: Ende 2016. Bauzeit: zwischen 12 und 18 Monate.

Mit dem neuen überdachten Terminal würden bessere Bedingungen auch für die Passagiere aller Fernbusse geschaffen, die bisher an der Goethestraße abfahren. Das sagte Baubürgermeisterin Dorothee Dubrau (parteilos) auf Anfrage. „Es handelt sich um eine nahezu ideale Lösung, wenn man bedenkt, dass der Stadtrat einen Standort direkt am Hauptbahnhof vorgegeben hatte.“ Dort besitze die Kommune aber keine Grundstücke. Nun würden die Kosten des Projekts, zu dem auch zwei Hotels und ein Parkhaus gehören, rein privat getragen.

Konkret sollen entlang der Brandenburger Straße zwei Gebäude-Ensemble entstehen, erklärte Ingo Seidemann vom Leipziger Projektentwickler S&G (Felsenkeller, Rennbahn im Scheibenholz). Bei diesem 60-Millionen-Euro-Vorhaben  trete S&G gemeinsam mit dem Grundstückseigentümer aus Stuttgart als Investor und Bauherr auf. Etwa auf jener Fläche, wo heute die Reisebusse parken, sei ein sechsgeschossiger Hotel-Neubau geplant. Dessen Kapazität: 500 Zimmer. Der Betreiber sei bereits vertraglich gebunden und wolle in dem Haus gleich zwei Hotels eröffnen: 300 Zimmer im sehr preiswerten Bereich sowie 200 Zimmer mit höherem Komfort (in der Kategorie vier Sterne oder drei Sterne plus).

Neben dem Hotel werde eine begrünte „städtebauliche Fuge“ mit Bäumen angelegt. Etwa in dem Bereich, wo heute ein mit Hecken abgezäunter Parkplatz (150 Stellplätze für Bahn-Mitarbeiter) existiert, entstehe ein Parkhaus mit dem Bus-Terminal im Erdgeschoss. An zehn bis zwölf Haltestellen könnten dort künftig Fern- und Reisebusse vorfahren. Für die Passagiere sind ebenfalls im Erdgeschoss Service-Einrichtungen wie Imbiss, Reisebedarf-Geschäft, Ticketschalter und Toiletten vorgesehen. „Wir begrüßen dieses Projekt sehr“, so Jeannette Winter von der DB Station&Service AG, die das Terminal betreiben wird. „Wir als Bahn stellen uns auch dem Wettbewerb im Fernbus-Bereich.“ Der Schienenriese wolle in dem neuen Gebäude, das bis zur Bahn-Betriebszentrale an der Brandenburger Straße reichen wird, allen Marktteilnehmern faire Bedingungen bieten. Für die Wartezeiten der Busse stelle er noch eine Fläche am Ende der Ladestraße Ost zur Verfügung. In das Terminal fahren die Busse (über die Straße Sachsenseite) dann jeweils nur kurz zum Ein- oder Aussteigen ein.

Über dem Terminal kommt auf vier Geschossen ein Parkhaus mit 550 Auto-Stellplätzen hinzu. „Der Großteil davon bleibt Hotel-Gästen und Bahn-Mitarbeitern vorbehalten. Nur 200 sind öffentlich“, erklärte Seidemann. Eine Parkhaus-Zufahrt ist an der Brandenburger Straße (nur für Fahrzeuge stadteinwärts), Ein- und Ausfahrten sind an der Sachsenseite (vor dem Hauptbahnhof) geplant. Dubrau betonte, dass für das ganze Vorhaben bereits ein internationaler Architekten-Wettbewerb mit 13 Büros läuft. Wie berichtet, hatte die Stadt erst 2014 die Verhandlungen mit dem Investor begonnen, dabei etliche Fragen – vom Denkmalschutz der Nachbarhäuser bis zur Hotel-Andienung – zu klären.

Brandenburger Straße Leipzig 51.348052 12.391979
Brandenburger Straße Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
LVZ-Reportage zu Crystal Meth in Sachsen

Die große Multimedia-Reportage berichtet über Crystal-Abhängige, Suchtberater und Drogenfahnder. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr