Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Lesewiese entsteht im Clara-Zetkin-Park - Aktionsprogramm im August
Leipzig Lokales Lesewiese entsteht im Clara-Zetkin-Park - Aktionsprogramm im August
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:58 19.03.2010
Anzeige

Unweit vom Schachzentrum, im so genannten Staudengarten nahe dem Springbrunnen, entsteht eine Lesewiese. Am Freitag stellte Yolna Grimm von der Agentur Neo2 das Projekt vor. Und Vanessa Hoffmann, derzeit Azubi bei den Bernd-Blindow-Schulen, nahm schon mal fürs Foto im Liegestuhl mit dem Buch "Wolkengänger", einer Geschichte über russische Waisenkinder, Platz.

"Wir möchten die Leute ermuntern, zum Buch zu greifen, abzuschalten, sich zu bilden. Das funktioniert am besten auf einer Wiese, auf der man nicht durch Fußballspieler oder frei laufende Hunde gestört wird", so Grimm. Deshalb wurde dort gestern auch ein Schild "Lesewiese" aufgestellt. Eingezäunt wird das Areal aber nicht. Die Idee dazu wurde von Mike Draegert entwickelt. "Die Lesewiese wirbt für das Bücherlesen, verbindet naturverbundene Menschen und bietet Anlass zum geistig anregenden Picknick", sagt er. Die Stadt Leipzig unterstützt das bislang einzigartige Projekt für Lesefreunde. "Das ist eine schöne und sehr begrüßenswerte Projektidee. Gerade in unserer heutigen schnelllebigen Zeit ist es wichtig, Orte der Ruhe und der Entspannung zu schaffen", betont Inge Kunath, Leiterin des Amtes für Stadtgrün und Gewässer.

Gegenwärtig hält die Agentur Neo2 Ausschau nach einem geeigneten Schirmherrn, der die Lesewiese bei einem zunächst zweiwöchigen Aktionsprogramm als Partner offiziell präsentiert und aktiv unterstützt. Das soll vom 8. bis zum 22. August über die Rasenbühne gehen. Da kann es schon passieren, dass dann Bücherregale im Zetkinpark aufgestellt werden. "Es gibt ja Kinder, die zu Hause nie ein Buch in die Hand bekommen. Die sollen auch ans Lesen herangeführt werden", so Kunath. Dafür könne auch der Park ein geeigneter Ort sein.

Geplant sind im August abendliche Lesungen mit Gastautoren und prominenten Vorlesern sowie Poetry Slams, Unplugged-Konzerte und spezielle Buch-Aktionsfelder für lesebegeisterte Kinder und Jugendliche. "Die erste Woche stellen wir ganz ins Zeichen der Familie, in der zweiten stehen Gesundheit und Ökologie im Fokus", kündigt Grimm an.

Im Anschluss an die Premiere im Clara-Zetkin-Park sollen weitere Lesewiese-Aktionen in Berlin, Frankfurt/Main und anderen deutschen Städten folgen. "Leipzig wird damit Geburtsstätte für ein deutschlandweites Lesewiese-Konzept", so Grimm.

Mathias Orbeck

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Spielplatz auf dem Hildebrandplatz wird seit Montag mit Mitteln aus dem Konjunkturpaket II saniert. Wie die Stadt Leipzig am Freitag informierte, sollen die Arbeiten gut einen Monat andauern.

19.03.2010

Kristin Otto (44), Moderatorin und Schwimm-Olympiasiegerin, hat in ihrer Jugend einen Mercedes-Stern geklaut. Das beichtete sie am Freitag Daimler-Chef Dieter Zetsche vor mehreren hundert Gästen bei einem Festakt.

19.03.2010

Leipzig. Ordnungsbürgermeister Heiko Rosenthal ruft unter dem Motto „Leipzig putzt sich heraus" zum traditionellen Großreinemachen auf. Damit sind besonders zwischen dem 24. März und 23. April Bürger, Vereine, Institutionen und Unternehmen aufgefordert, ihr Umfeld von Schmutz und Unrat zu befreien.

19.03.2010
Anzeige