Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Lieferfahrer demonstrieren für bessere Arbeitsbedingungen
Leipzig Lokales Lieferfahrer demonstrieren für bessere Arbeitsbedingungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:43 13.03.2019
Leipziger Lieferfahrer möchten mit einer Demonstration auf die Missstände in ihrer Branche aufmerksam machen. (Symbolbild) Quelle: picture alliance / Sophia Kembow
Leipzig

Die Deliverunion Leipzig, eine Arbeitsgruppe innerhalb der lokalen Basisgewerkschaft „Freie Arbeiter*innen Union (FAU)“, hat zur Demonstration für bessere Arbeitsbedingungen in der Lieferbranche aufgerufen. Wie das Pressesekretariat der FAU mitteilt, wurde für den 14. März eine Fahrraddemonstration angemeldet, die um 15 Uhr an der Zentralstraße/Ecke Gottschedstraße beginnen soll. Mit der Aktion möchten die Fahrer von Foodora auf Missstände in der Lieferbranche aufmerksam machen und die kooperierenden Restaurants darum bitten, sich solidarisch zu zeigen.

Bereits im Dezember 2018 hatte die Deliverunion Leipzig eine Petition an die Geschäftsführung von Foordora übergeben, die von 47 Fahrern aus Leipzig unterschrieben wurde. Bis jetzt gab es allerdings noch keine Reaktion der Verantwortlichen, wie Teresa Ingendaay, Pressesprecherin der Deliverunion Leipzig mitteilt: „Die Umstände haben sich sogar verschlechtert: Mitarbeiter konkurrieren durch Ranking im Schichtsystem um rare Schichten, Mindeststunden werden von Foodora nicht erfüllt und wiederholt gab es keine Reaktion bei Unwetterwarnungen.“ Sie sehe auch häufig ein Kommunikationsproblem zwischen Restaurants und Foodora: Es gäbe auch Geschäfte, die von Foodora erwarten, dass ihre Abschlagszahlungen auch den Fahrern zugutekämen. „Deswegen hoffen wir, dass sich diese mit uns solidarisch zeigen.“

Der Demonstrationszug wird verschiedene Restaurants in und um die Innenstadt anfahren. Ziel soll es sein, die Menschen auf die Situation der Fahrer aufmerksam zu machen, ohne den Betrieb der Geschäfte zu stören.

Von fbu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Mitarbeiter der Stadt haben am Mittwoch den Leipziger Augustusplatz für den Frühling vorbereitet. Sie pflanzten die ersten von ungefähr 15.000 neuen Blumen ein.

13.03.2019

Die Leipziger Linke fordert 1400 Geflüchtete in Leipzig aufzunehmen. Ihrer Meinung nach gäbe es genug Platz in den Erstaufnahmeeinrichtungen. Die CDU meint hingegen, dass diese Menschen selten anerkannt würden und die Aufnahme unnötig Hoffnung mache.

13.03.2019

Der Kommissar kommt per Fahrrad: Schauspieler Lenn Kudrjawizki will mit einem Begleiter in sieben Tagen von Leipzig an die Adria strampeln. Dort steht er zwei Monate lang für den nächsten Kroatien-Krimi der ARD vor der Kamera.

13.03.2019