Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Lindenauer Frühlingserwachen - Streit um Nachbarschaftsgärten

Lindenauer Frühlingserwachen - Streit um Nachbarschaftsgärten

Aufbruchstimmung im Lindenauer Nachbarschaftsgarten: Grüner und bewegter wird es nahezu täglich auf der Fläche zwischen Joseph- und Siemeringstraße. Aber nicht nur die Pflanzen wachsen - auch die Ideen reifen.

Voriger Artikel
Wohnungen in Leipzig werden 20 Prozent teurer – Sanierte Altbauten gehen meist an Auswärtige
Nächster Artikel
Verkehrskonzept: CDU Leipzig fordert „ein ordentliches Parkhaus“ an der Red Bull Arena

Symbolbild

Quelle: dpa

Lindenau. Ideen für den Erhalt der Nachbarschaftsgärten. Denn ihnen droht das Aus: Stadthäuser könnten auf der größten Fläche des Areals gebaut werden (die LVZ berichtete).

Bedroht ist das Gartenprojekt aufgrund der vereinbarten Zwischennutzung schon immer gewesen: Fünf Eigentümer - eine Aktiengesellschaft, die Stadt Leipzig und Privatpersonen - hatten die Flächen einst gestellt. 6500 Quadratmeter Brachland wurden in den vergangenen zehn Jahren begrünt. Mittlerweile beleben 80 Gärtner und eine wachsende Kinderschar das Areal. "Wir suchen eine dauerhafte Perspektive, um unser Projekt zu erhalten", sagen Karla Müller und Anna Schimkat. Diese müsse gemeinsam mit vielen Akteuren gefunden werden, so die Sprecherinnen des Vereins Nachbarschaftsgärten. Deshalb fand dieser Tage ein großes Gartengespräch statt. Mehr als 50 Interessenten kamen. Unter ihnen zahlreiche Anwohner sowie Vertreter der Leipziger Gemeinschaftsgärten Annalinde und Querbeet.

Erschienen waren aber auch Mitglieder der SPD, der Linken und von Bündnis 90/Die Grünen sowie Mitarbeiter aus Ämtern. "Es war eine sehr lebhafte Diskussion", berichten Müller und Schimkat. Tenor der Debatte: "Die Nachbarschaftsgärten müssen im Sinne aller erhalten bleiben. Leipzig braucht nicht nur Wohnraum, sondern auch Orte zum Verweilen im Grünen." Immerhin befinde sich nur wenige hundert Meter von der grünen Oase entfernt die Lützner Straße - "eine der dreckigsten Straßen Deutschlands." Einen Garten für jeden Stadtteil habe Michael Berninger von der Stiftung "Bürger für Leipzig" gefordert. Die Messestadt könne dabei Vorreiter sein, meinte Frauke Hehl, Urban-Gardening-Expertin aus Berlin. Was in der Hauptstadt gescheitert sei, könne in Leipzig funktionieren, habe sie erklärt. Für den Erhalt der Lindenauer Nachbarschaftsgärten würden sich auch Mathias Weber (SPD), Daniel von der Heide (Grüne) und Juliane Nagel (Linke) stark machen, so Vereinssprecherin Schimkat. "Alle drei Lokalpolitiker wollen mit ihren Fraktionen sprechen, um parteiübergreifend eine Anfrage an den Stadtrat auszuarbeiten." Nötig sei ein politisches Mandat, um gemeinsam mit den Gärtnern Konzepte erstellen zu können, habe Stefan Geiss vom Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung betont.

Wie mögliche Konzepte für den Erhalt der Gärten aussehen könnten? Karla Müller und Anna Schimkat: "Umwidmung des Areals, ein Flächenerwerb, der ähnlich funktioniert wie das Vorgehen beim Miethäusersyndikat. Oder der Verein Nachbarschaftsgärten wird Pächter der Fläche."

Schon jetzt steckt die Aufbruchstimmung an: "Es ist ein schönes Gefühl, nicht mehr allein dazustehen", freuen sich die Gärtner über das Frühlingserwachen. "Jetzt haben wir eine gute Basis. Gemeinsam mit allen Akteuren wollen wir an den Stellschrauben drehen, um das grüne Projekt zu erhalten." Nachbarschaftsgärten für die Stadt von Morgen: Die Lindenauer Pioniere könnten die Vorreiter sein.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 16.05.2014

Ingrid Hildebrandt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr