Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Linke kritisiert Kostensteigerung - Fahrt durch Citytunnel bei Youtube
Leipzig Lokales Linke kritisiert Kostensteigerung - Fahrt durch Citytunnel bei Youtube
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:17 26.02.2010
Anzeige

Laut einer von Sachsens Wirtschaftsminister Sven Morlok (FDP) bekannt gegebenen neuen Prognose soll der Tunnel nun Ausgaben in Höhe von 960 Millionen Euro verursachen. Das sind 67 Millionen Euro mehr als zuletzt kalkuliert.

Diese Steigerung sei, sagten Külow und Pellmann, „in keinster Weise" mehr hinzunehmen. In einer Zeit, in der heruminterpretiert werde, ob die sächsische Wirtschaft in diesem Jahr um ein oder anderthalb Prozent wachsen werde, jagten die angeblich nicht mehr abweisbaren Tunnelkosten um 7,5 Prozent in die Höhe. Die Linke-Politiker sprachen von einem „Quasi-Automatismus davonlaufender Kosten". Wenn das so weiter gehe, werde die von ihnen schon lange vorhergesagte Kosten-Milliarde „für die finstere Röhre" noch vor der Sommerpause erreicht, sagten die beiden Abgeordneten. Sie forderten, die Verantwortlichen für die Kostensteigerungen „endlich" zur Rechenschaft zu ziehen. [gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_478] Baustart für den City-Tunnel war im Juli 2003. Damals gingen die Projektplaner noch von Gesamtkosten in Höhe von 572 Millionen Euro und einer Fertigstellung im Jahr 2007 aus. Kalkulation und Zeitplan wurden mehrfach über den Haufen geworfen. Die Kosten kletterten immer weiter, die ersten Züge sollen nun erst mit Beginn des Winterfahrplanes Ende 2013 durch die beiden je zwei Kilometer langen Röhren unter der Leipziger Innenstadt rollen. Der Landesrechnungshof untersucht inzwischen die Ursachen für Verspätung und Verteuerung. Bei Youtube gibt es ein Video zu sehen, das eine Fahrt durch die Baustelle im Tunnel zeigt. Der 1:15 Minuten lange Film im Portal Youtube ist von der Tunnelbahn aus aufgenommen, die durch die Oströhre fährt.

mi / jap

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Auf der Baustelle an der Leipziger Blechbüchse ist am Freitag ein bombenähnlicher Gegenstand entdeckt worden. Wie die Polizei am Nachmittag mitteilte, stießen die Arbeiter an unterirdischen Bunkeranlagen am Richard-Wagner-Platz in knietiefem Wasser auf einen 1,20 Meter langen, spitz zulaufenden Gegenstand mit einem Durchmesser von etwa 20 Zentimetern.

26.02.2010

Am Montag präsentierte sich

Heidi

(70) aus Leipzig als “perfekte” Gastgeberin.Am Dienstag war die Runde zu Gast bei

Heiko

(35) aus Leipzig.

26.02.2010

Bürgerkonzert lockt mit Melodien vonLeipzig. „Romantik für drei" - unter diesem Leitmotiv steht das 126. Bürgerkonzert im Gohliser Schlösschen am Sonntag. Ab 15 Uhr bringt das Leipziger Klaviertrio „TaSte Re" Werke von Frederic Chopin und Robert Schumann zu Gehör.

26.02.2010
Anzeige