Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / -3 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Linken-Stadträtin Nagel erhält Friedenspreis - Angekündigte Proteste bleiben aus

Linken-Stadträtin Nagel erhält Friedenspreis - Angekündigte Proteste bleiben aus

Zum Weltfriedenstag hat der Verein Friedensweg Leipzig am Sonntag auf dem Nikolaikirchhof an Linke-Stadträtin Juliane Nagel den 6. Leipziger Friedenspreis verliehen.

Voriger Artikel
Leipziger Ökolöwe erhält Deutschen Naturschutzpreis für Einblicke in Wasserwelten
Nächster Artikel
Gesundheitssportkarussell startet in Leipzig

Schwerter zu Pflugscharen - Der Leipziger Friedenspreis nimmt sich dieses Mottos an. Linken-Stadträtin Juliane Nagel wurde am 1. September mit damit für 15 Jahre Einsatz gegen Rechts ausgezeichnet.

Quelle: Volkmar Heinz

Leipzig. Die Übergabe fand im Rahmen der Bürgerveranstaltung des "Bündnis gegen Krieg" statt. Die rechtsextremen Jungen Nationalisten Leipzig hatten im Vorfeld Proteste angekündigt, es blieb jedoch alles friedlich.

Nagel nahm als Sprecherin des Aktionsbündnisses "Leipzig nimmt Platz" für ihr jahrelanges Engagement gegen neonazistische Strukturen die Auszeichnung – eine aus einem Schwert geschmiedete Sichel – entgegen. "Ich war gerührt von der Laudatio", sagte Nagel am Sonntag. "Ich freue mich, dass damit 15 Jahre Kampf gegen Nationalismus und Rechts gewürdigt wird."

Im Internet hatten Nationalisten zuvor zu Protesten aufgerufen. Eine Veranstaltung sei jedoch nicht angemeldet gewesen, so das Ordnungsamt am Donnerstag gegenüber LVZ-Online. In Vorgesprächen mit dem Verein Friedensweg habe die Polizei zur Absicherung der Veranstaltung in der City eine erhöhte Wachsamkeit angekündigt, so ein Sprecher der Initiative.

Von 15 bis 17 Uhr begang das „Bündnis gegen Krieg“ am Sonntag den Weltfriedenstag unter dem Motto „Vernunft muss her – statt Militär“. Bei der Veranstaltung wurden auch die Antworten der Leipziger Kandidaten zur Bundestagswahl auf Fragen des Vereins zu Militär- und Sicherheitspolitik vorgestellt. "Der Syrienkonflikt nahm natürlich eine große Rolle ein", so Nagel am Abend. Etwa 50 bis 75 Menschen fanden den Weg zur Nikolaikirche.

lyn/joka

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipziger Buchmesse

    Leipziger Buchmesse und LVZ-Autorenarena bieten vom 23. bis 26. März 2017 wieder ein volles Programm. Alle Infos hier! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr

In der LVZ-Multimedia-Reportage berichten zwei Leipziger Pendler und ein Lkw-Fahrer von ihren Erfahrungen auf der Autobahn und im ICE. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr