Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Linnenbach nimmt in Belantis den Hut
Leipzig Lokales Linnenbach nimmt in Belantis den Hut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:15 11.03.2018
Geht: Erwin Linnenbach. Quelle: Armin Kühne
Anzeige
Leipzig/Zwenkau

Im Freizeitpark Belantis haben jetzt auch die Beschäftigten offiziell vom Eigentümerwechsel erfahren. Am Donnerstag war dort Mitarbeiterversammlung, wurde auch der Abschied von Geschäftsführer Erwin Linnenbach bekannt.

Thorsten Backhaus, Jesus Pablo Fernandez Moran, Isidoro Diez Caveda, Juan José López Taracena – das sind laut Park die vier neuen Geschäftsführer. Wem das etwas Spanisch vorkommt: Parques Reunidos heißt – wie berichtet – der neue Besitzer. Die Spanier zählen zu den größten Freizeitpark-Betreibern, rangieren nach eigenen Angaben weltweit auf Platz acht, in Europa auf Rang zwei. Zu der Gruppe gehören über 60 Wasser-, Tier- und Freizeitparks in 14 Ländern, in Deutschland aber bislang nur der Movie Park Germany in Bottrop. Er kam 2010 in ihr Imperium.

Von dort soll auch der Mann kommen, der zunächst für Belantis zuständig ist: Thorsten Backhaus ist Movie-Park-Geschäftsführer, soll das Amt in Belantis parallel ausüben. Er hatte 2014 die Regie in Bottrop übernommen, war aber schon unter den früheren Eigentümern tätig, zuletzt als Finanz- und Personalleiter.

Ob Linnenbach als Gründungsvater und in den letzten vier Jahren sehr erfolgreichem Belantis-Chef der Job angeboten wurde oder er von sich aus ging, ist nicht bekannt. Linnenbach hatte in seiner Zeit den Leipziger Park aus der Regionalliga in die Bundesliga geführt, in 2017 das wirtschaftlich bislang beste Betriebsjahr abgeliefert. Dennoch krankte Belantis wie in den Vorjahren immer an der dünnen Eigenkapitaldecke, konnte sich kaum größere Investitionen leisten – die wiederum für ein dauerhaftes Wachstum in der Branche nötig sind.

Im Movie Park Bottrop sind unter spanischer Regie solche Investitionen getätigt worden. Backhaus habe ihn 2015 sogar zu einem der umsatzstärksten der gesamten Gruppe geführt, heißt es aus Fankreisen. Was er in Leipzig plant, ist allerdings noch unklar.

Von Jörg ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Es hat für viel Entrüstung gesorgt: Das Porträtbild Erich Zeigners fehlt in der Oberbürgermeister-Galerie des Neuen Rathauses. Nun haben die Linken ihn symbolisch auf eine Staffelei gestellt.

11.03.2018

In Polen rückt jetzt ein Thema immer stärker in den Fokus, das auch Leipzig stark betreffen könnte. Der größte polnische Energiekonzern PGE hat angekündigt, sein Fernwärmenetz zeitnah deutlich zu erweitern. Als möglicher Kaufkandidat gilt unter anderem ein Tochterunternehmen der Leipziger Stadtwerke in Danzig.

11.03.2018

Mehr als 15 Jahre lang bestand die grüne Oase an der Leopoldstraße in Leipzig-Connewitz. Immer war klar: Irgendwann müssen die Bäume neuen Häusern weichen. Nun ist dieser Zeitpunkt gekommen.

19.02.2018
Anzeige