Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Louise-Otto-Peters-Preis Leipzig geht an Rapperin Sookee
Leipzig Lokales Louise-Otto-Peters-Preis Leipzig geht an Rapperin Sookee
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:12 11.10.2018
Rapperin Sookee Sookee engagiert sich seit Jahren gegen Sexismus und Diskriminierung von Frauen in der Hip-Hop-Szene. Quelle: Anton Zirk
Leipzig

Der Louise-Otto-Peters-Preis der Stadt Leipzig geht in diesem Jahr an die deutsche Rapperin Sookee. Er soll am kommenden Montag im Neuen Rathaus verliehen werden, wie die Stadt mitteilte. Die Berlinerin engagiert sich seit Jahren gegen Sexismus und Diskriminierung von Frauen in der Hip-Hop-Szene und gegen Rassismus in Deutschland.

Mit der mit 5000 Euro dotierten Auszeichnung würdigt die Stadt besondere Leistungen zur Förderung der Gleichstellung von Frauen und Männern. Sie wird jährlich im Wechsel an eine Organisation oder eine Person vergeben.

Der Preis ist nach der Schriftstellerin Louise Otto-Peters (1819-1895) benannt, die in Leipzig lebte und unter anderem Mitbegründerin des Allgemeinen Deutschen Frauenvereins war. Die Auszeichnung wird in diesem Jahr zum vierten Mal verliehen. 2017 ging sie an die Organisation „Pinkstinks“.

Von LVZ/dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

„In Georgien kümmern sich Künstler um die Seelen“, sagen die deutsche Autorin Constanze John und der georgische Schriftsteller Barbakadse. Im Leipziger Haus der Literatur lesen sie gemeinsam.

10.10.2018

Ratten haben sich durch die Technik der Ampel am Dittrichring auf der Höhe der Gottschedstraße gefressen – direkt neben der Baustelle am Thomaskirchhof. Ein schneller Ersatz ist allerdings nicht möglich.

10.10.2018

Die Gewerkschaft Nahrung, Genuss, Gaststätten (NGG) kehrt an ihren Gründungsort zurück: Im November hält sie in Leipzig ihren Bundeskongress ab. Denn hier wurde die NGG 1865 gegründet.

10.10.2018