Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Lützner Straße ab Mittwoch stadtauswärts gesperrt – KWL bauen an Hausanschluss
Leipzig Lokales Lützner Straße ab Mittwoch stadtauswärts gesperrt – KWL bauen an Hausanschluss
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
22:35 02.12.2014
Die Lützner Straße im Leipziger Westen wird ab Mittwoch zwischen Marktstraße und Odermannstraße stadtauswärts gesperrt. ( Quelle: nach dreieinhalb Jahren Bauzeit freigegebener Abschnitt)
Anzeige
Leipzig

Wegen der Bauarbeiten werde die Straße stadtauswärts bis voraussichtlich Freitag zwischen Marktstraße und Odermannstraße für den Auto-Verkehr gesperrt.

Eine Umleitung erfolge über die Karl-Heine-Straße. Der Straßenbahnverkehr sei nicht betroffen, so die KWL. Die Lützner Straße ist erst in der vergangenen Woche nach mehr als drei Jahren Bauzeit wieder freigegeben worden.

swd

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Wurzner Straße im Leipziger Osten ist am Dienstag nach mehr als einem Jahr Bauzeit freigegeben worden. Zwischen Dresdner und Krönerstraße sowie Wurzner/Torgauer- und Dornbergerstraße können der öffentliche Nah- sowie der Pkw-Verkehr ab sofort wieder rollen, wie die Stadt Leipzig, die Kommunalen Wasserwerke (KWL) und die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) gemeinsam mitteilten.

02.12.2014

Wer in Leipzig von Bus oder Straßenbahn auf ein Leihrad umsteigen möchte, hat es derzeit schwer. Zwar will die Stadtverwaltung mehr Bürger zum Umstieg vom Auto auf andere Verkehrsmittel bewegen, doch bereits vor Jahren gefasste Beschlüsse dazu wurden bislang nicht umgesetzt, so die Leipziger SPD.

02.12.2014

Der Winter ist da, Dauerfrost mit Tiefstwerten um Minus fünf Grad hat Leipzig und die Region auch in den kommenden Tagen im Griff. Mit Schnee ist dennoch kaum zu rechnen, allenfalls könne die Stadt morgens mal etwas angezuckert aussehen, so der Deutsche Wetterdienst (DWD).

02.12.2014
Anzeige