Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 13 ° heiter

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Luftballonkette und Demos: Leipziger Ring gehört nicht mehr nur Legida

Für Weltoffenheit Luftballonkette und Demos: Leipziger Ring gehört nicht mehr nur Legida

Dieser Demo-Montag wird anders: War der westliche Ring über Monate dem rechtspopulistischen Bündnis Legida vorbehalten, führt am 2. Mai auch eine Gegendemonstration über einen Teil der Strecke.

Gegenprotest gegen Legida in Leipzig. Diesmal darf eine Gegendemonstration auf einem Teil des westlichen Rings laufen.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Der westliche Ring wird nicht mehr allein von dem rechtspopulistischen Bündnis Legida genutzt. Am kommenden Montag führt zeitversetzt auch eine Gegendemonstration über Teile der Strecke. Das Ordnungsamt teilte am Freitag die angemeldeten Routen mit.

So wird das Netzwerk „Leipzig nimmt Platz“ ab 18 Uhr vom Augustusplatz über Roßplatz, Martin-Luther-Ring und Dittrichring bis zur Zwischenkundgebung am Thomaskirchhof laufen. Von dort aus geht es weiter über den oberen Dittrichring und die große Fleischergasse bis zum südöstlichen Richard-Wagner-Platz. Die Veranstalter rechnen mit rund 1000 Teilnehmern, gegen 22 Uhr soll die Demonstration beendet sein.

Unter dem Motto „Leipzig bleibt bunt“ hat der ehemalige Thomaskirchenpfarrer Christian Wolff eine Luftballonkette auf dem Ring angekündigt. Zwischen 18 und 20 Uhr wollen rund 300 Menschen ein Zeichen für Meinungs- und Religionsfreiheit, eine aktive Integrationspolitik und eine menschenwürdige Behandlung aller Flüchtlinge in Europa setzen. Luftballons werden ab 18 Uhr an der Thomaskirche ausgegeben. Die Kette soll am Ring zwischen der Runden Ecke bis zum Neuen Rathaus reichen.

Um 19.15 Uhr findet dann eine Kundgebung am Mendelssohn-Portal statt, und nach dem geplanten Ende der Veranstaltung um 20 Uhr ein Friedensgebet in der Thomaskirche. Bereits um 18 Uhr ruft das Erich-Zeigner-Haus wieder zur Mahnwache am Stolperstein Dittrichring 11 auf, direkt an der Straßenbahnhaltestelle.

Richard-Wagner-Platz wird aufgeteilt

Laut Ordnungsamt gibt es nördlich der City einen weiteren Protestzug gegen das fremdenfeindliche Legida-Bündnis unter dem Motto „A Monday without you“. Die Veranstalter laufen aus Gohlis in Richtung Innenstadt. Start ist um 17 Uhr die Virchowstraße, Ecke Lützwostraße. Dann geht es über die die Georg-Schumann-Straße und Eutritzscher Straße bis zum Wilhelm-Liebknecht-Platz.

Der Richard-Wagner-Platz wird wieder zwischen Gegenprotest und Legida aufgeteilt. Legida beginnt seine Veranstaltung um 19 Uhr wie in den vergangenen Wochen auf dem nordwestlichen Richard-Wagner-Platz, läuft über den westlichen Ring bis zum Stadthaus und zurück. Die Veranstalter gehen von 1000 Teilnehmern aus, so die Ordnungsbehörde.

Verkehrseinschränkungen

Ab 17 Uhr müssen die Leipziger in Gohlis und bis zum Liebknecht-Platz bereits mit Verkehrseinschränkungen rechnen. Ab 18 Uhr ist vor allem der westliche Ring, zeitweise auch der südliche Ring betroffen. Die Leipziger Verkehrsbetriebe wollen den Bahnverkehr so lange wie möglich aufrechterhalten und informieren unter www.l.de/v über die aktuelle Situation.

Von LVZ

Leipzig 51.3396955 12.3730747
Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr