Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Mammut-Projekt Antonienbrücke vor Start in Leipzig - Sachsen steuert 6,6 Millionen Euro bei
Leipzig Lokales Mammut-Projekt Antonienbrücke vor Start in Leipzig - Sachsen steuert 6,6 Millionen Euro bei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:42 20.01.2014
Die Tragfähigkeit der Antonienbrücke ist eingeschränkt, die Sperrung drohte. Quelle: Dirk Knofe
Anzeige
Leipzig

Das Geld fließt in den Ersatzneubau für die marode Antonienbrücke im Südwesten der Stadt. Der Antonienstraße, Hauptschlagader zwischen Grünau und der City, drohte der Kollaps.

Neben desolaten Straßenverhältnissen, wenig Platz für Straßenbahn, Radfahrer, Fußgänger und Individualverkehr, machte vor allem die eingeschränkte Tragfähigkeit der Brücke den Planern Sorgen. Im Juli 2013 gab der Stadtrat grünes Licht für die Baumaßnahme. Auf rund 530 Metern werden Straßen und Brücke erneuert. Laut Verkehrsministerium verschlingt das gemeinsame Projekt von Kommune, Leipziger Verkehrsbetrieben (LVB) und Deutscher Bahn AG 16,3 Millionen Euro.

„Ab dem zweiten Quartal wird die Behelfstrasse für die Brücke errichtet“, erklärte Detlef Böttcher vom Verkehrs- und Tiefbauamt gegenüber LVZ-Online. Mit größeren Verkehrseinschränkungen sei bis zum Herbst noch nicht zu rechnen. Dann aber sind von Grünau stadteinwärts weiträumige Umleitungen vorgesehen: Ab der Brünner Straße wird der Verkehr zur Lützner Straße geführt. Die Straßenbahn soll allerdings während der gesamten Bauzeit weiter über das Behelfsbauwerk fahren. Auch Radler und Fußgänger können passieren.

Nach der Fertigstellung werden nach den Plänen der Stadt Radfahrer und Fußgänger mehr Platz haben. Das gilt auch für die Autoverkehr: Für die Fahrzeuge und die Straßenbahn stehen künftig vier Spuren zur Verfügung. „Der Ausbau bringt für alle Verkehrsteilnehmer ein Plus an Sicherheit“, so Morlok am Montag.

Evelyn ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer in Leipzig eine eigene Kita gründen will, muss einige Hürden nehmen. Die höchste: die Stadt – denn die steht Elterninitiativen aufgrund des hohen Verwaltungsaufwands kritisch gegenüber.

20.01.2014

In der Debatte um den Fernbusverkehr warnte die Partei die Linke in einer Pressemeldung vor einer vorschnellen Lösung. Zwar teile man die Einwände der Baubürgermeisterin Dubrau, jedoch müssten Für und Wider abgewogen und mögliche Lösungen mit den Beteiligten diskutiert werden.

20.01.2014

Jeder Pferdebesitzer kennt den "Knochenbrecher" Tamme Hanken, der im Fernsehen verspannten Pferden die Beine langzieht. Nicht der XXL-Ostfriese persönlich, aber ein anderer Pferde-Osteopath gab auf der Partner Pferd einen Einblick in seine Tierheilpraxis.

19.01.2014
Anzeige