Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Marathon bringt Fahrplanänderungen für Tram und Busse, Ökolöwe kritisiert Umleitungspläne
Leipzig Lokales Marathon bringt Fahrplanänderungen für Tram und Busse, Ökolöwe kritisiert Umleitungspläne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:36 09.04.2014
Die Strecke für den Leipziger Marathons ist 2014 verändert worden. Quelle: Veranstalter
Leipzig

An einigen Stellen müssten Busse und Bahnen anhalten, um die Sportler passieren zu lassen, teilten die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) am Dienstag mit.  

Für die Straßenbahnlinie 1 wird zwischen Westplatz und Rödelstraße ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Außerdem werden die Linien 8, 9, 10, 14 und 15 und der Busverkehr der Linien 60, 70, 74, 79, 130 und 131 beeinträchtigt sein.  

Verspätungen werden zudem für die Linien 1, 3, 8, 9, 11, 14, 15, 16 und 60 erwartet. Durch Kreuzungen von Lauf- und Fahrbahnen können sich die regulären Fahrzeiten auf diesen Strecken verzögern. 

Alle Einschränkungen und Änderungen gibt es auf der Internetseite der LVB im Nachrichtenbereich zum Nachlesen.  

Autoverkehr soll durch den Clara-Zetkin-Park umgeleitet werden  

Währenddessen führen zahlreiche Straßensperrungen auch zu Einschränkungen für Autofahrer. Laut dem Leipziger Umweltbund Ökolöwe soll der Kfz-Verkehr durch den Clara-Zetkin-Park umgeleitet werden.  

Die umweltpolitische Sprecherin des Ökolöwen, Kristina Dietrich, zeigte sich dazu verwundert: „Es besteht kein Anlass für diese Streckenführung und selbst wenn es einen gäbe, sollte der Clara-Zetkin-Park für Autos tabu sein.“ Die geplante Umleitungsstrecke führt von der Karl-Tauchnitz-Straße, an der Pferderennbahn und der Sachsenbrücke vorbei, direkt zur Käthe-Kollwitz-Straße.  

Bereits in der Vergangenheit sei der Autoverkehr bei Veranstaltungen durch den Park umgeleitet worden. Laut dem Ökolöwen bestehen für den Clara-Zetkin-Park allerdings strenge Naturschutzbedingungen. „Wir fordern deshalb, dass die Umleitungsstrecke komplett gestrichen wird“, so Dietrich.

jhz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Eine Leipziger CDU-Stadträtin ringt weiter um die offizielle Würdigung des Kammmolch-Habitats im Stadtteil Paunsdorf. Sabine Heymann, stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Christdemokraten, will am Mittwoch in der Ratsversammlung vorschlagen, die Gewässer im Naherholungsgebiet „Grüner Bogen“ mit Kammmolchsee oder Kammmolchteich zu benennen.

09.04.2014

Auf dem Markt im Stadtteil Volkmarsdorf ist am Mittwochvormittag eine Gedenktafel für Ernst Thälmann eingeweiht worden. 84 Jahre nach einer Wahlkampfrede des berühmten Kommunisten an dieser Stelle enthüllte Kulturbürgermeister Michael Faber das Denkmal am Gebäude der Zollikoferstraße 23. Parallel zur Zeremonie wurde der Platz an der Lukaskirche von Ernst-Thälmann-Platz in Volkmarsdorfer Markt umbenannt.

09.04.2014

Die nächsten Tage werden ja eher durchwachsen – zumindest wenn man auf das Wetter blickt. Für Leipzig sagen die Meteorologen von wetter.net Regen voraus. Am Mittwochmittag, wenn das Thermometer auf zwölf Grad Celsius geklettert ist, kann es sogar ein Gewitter geben.

08.04.2014