Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Martinslieder für bessere Betreuungsschlüssel in Leipziger Kitas
Leipzig Lokales Martinslieder für bessere Betreuungsschlüssel in Leipziger Kitas
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 20.11.2014
Betreuer, Eltern und Kinder haben am Donnerstag im Neuen Rathaus für bessere Betreuungsschlüssel in Leipziger Kitas demonstriert. Quelle: Evelyn ter Vehn
Anzeige
Leipzig

„Wir müssen lauter werden, wenn sich etwas ändern soll“, sagte Maria Heinrich aus dem Waldorf-Kindergarten.

Der Koalitionsvertrag von CDU und SPD in Sachsen geht denen, die täglich mit den Kindern arbeiten, nicht weit genug. Danach soll bis September 2016 ein Erzieher nicht mehr für 13, sondern nur noch für zwölf Kinder zuständig sein.

„Zeit für Elterngespräche oder Vor- und Nachbereitung des Tages ist bei der Ermittlung des Personalbedarfs wieder nicht eingerechnet“, kritisiert Alexander Herfort, Erzieher im Trinitatis-Kindergarten. Bis zu einer spürbaren Entlastung verginge zu viel Zeit. Auch die Finanzierung müsse auf den Prüfstand: „Dabei sollten nicht nur Gelder des Bundes als Puffer genutzt werden. Auch der Freistaat muss seinen Beitrag leisten“, so Herfort.

Leipzig. Drinnen referierten die Bürgermeister zu Anfragen an die Verwaltung, draußen vor dem Ratssaal sangen Eltern, Erzieher und Kinder Martinslieder. Mit ihrer Demo im Neuen Rathaus machte sich die Abordnung freier Kita-Träger in Leipzig für einen besseren Betreuungsschlüssel stark. „Wir müssen lauter werden, wenn sich etwas ändern soll“, sagte Maria Heinrich aus dem Waldorf-Kindergarten.

Mehr als die Hälfte der rund 40.000 Kita-Plätze in Leipzig bestehen in Einrichtungen freier Träger, Stand März 2014. Der Stadtrat soll am Donnerstag auch die geringfügige Erhöhung der Elternbeiträge und die Bedarfsplanung von Kita- und Hortplätzen für das kommende Jahr beschließen. Danach will Leipzig 532 neue Betreuungsplätze schaffen, davon 173 für Kinder unter drei Jahren, 127 für Kindergartenkinder und 232 Plätze für Hortkinder.

Evelyn ter Vehn

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

In welcher deutschen Stadt lässt sich am sichersten und bequemsten Rad fahren? Der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club (ADFC) geht dieser Frage im Auftrag des Bundesverkehrsministeriums von Alexander Dobrindt (CSU) nach.

20.11.2014

Damit sich Betroffene zeitnah und zielgerichtet Hilfe suchen können, liegt der Leipziger Präventionsatlas nun auch in einer Internetversion vor. Derzeit führt die Seite insgesamt 77 Hilfsangebote von Vereinen, Initiativen und Behörde aus neun unterschiedlichen Bereichen auf.

20.11.2014

Am Donnerstag verhandelt der 3. Senat des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig drei Revisionsverfahren zum Thema E-Zigaretten. In allen Fällen geht es den Klägern darum, dass es sich bei den in den Rauchgeräten verwandten Flüssigkeiten – sogenannten Liquids – nicht um zulassungspflichtige Arzneimittel handelt.

20.11.2014
Anzeige