Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Masernausbruch in Leipzig: Fälle haben sich verdreifacht

Virus kam wohl aus Rumänien Masernausbruch in Leipzig: Fälle haben sich verdreifacht

In Leipzig breiten sich die Masern aus. Seit Ende Januar haben sich die Fallzahlen nach Angaben des Gesundheitsamts verdreifacht, auch mehrere Schulen sind betroffen. Der Virus wurde wahrscheinlich aus Rumänien eingeschleppt.

Die Masernfälle in Leipzig haben sich verdreifacht. Eine Impfung schützt vor der Übertragung der Viruskrankheit.

Quelle: dpa

Leipzig. Nach dem Masern-Ausbruch in Leipzig haben sich weitere Menschen mit der gefährlichen Infektionskrankheit angesteckt. Die Fallzahlen verdreifachten sich seit dem 24. Januar. 30 Menschen seien inzwischen erkrankt, bei drei Betroffenen bestehe der dringende Verdacht einer Infektion, teilte das Gesundheitsamt am Montag mit. Laut Nils Lahl, Sachgebietsleiter für Infektionsschutz, sind auch mehrere Kleinkinder an Masern erkrankt. Sie werden wegen der Gefahr schwerer Komplikationen im Krankenhaus behandelt.

Betroffen von der Masernwelle sind drei Leipziger Schulen, eine Kindertagesstätte, mehrere Arztpraxen sowie eine Klinik. In allen Häusern wurden Impfnachweise kontrolliert, da es zu Übertragungen gekommen sein könnte. Um welche Einrichtungen es sich handelte, teilte das Gesundheitsamt mit Verweis auf den Datenschutz nicht mit. Die betroffenen Eltern seien informiert. Erstmals war die Infektion in Leipzig am 9. Januar aufgetreten.

Virus offenbar aus Rumänien eingeschleppt

Das Gesundheitsamt ermittelt unter Hochdruck, wie sich die Krankheit ausbreiten konnte. Eine vierstellige Zahl an Kontaktpersonen sei bereits überprüft worden, so Lahl. Die Behörde sprach über 100 Besuchs- oder Tätigkeitsverboten in den betroffenen Einrichtungen aus. Wer nicht immunisiert ist, darf diese vorerst nicht betreten.

„Es ist besorgniserregend, dass die Bedeutung von Infektionskrankheiten in der Bevölkerung völlig unterschätzt wird“, so der Sachgebietsleiter für Infektionsschutz gegenüber LVZ.de. Das Bewusstsein für die Gefährlichkeit von Masern sei seit 2015 „komplett aus den Köpfen raus“, bedauert er. Vor zwei Jahren gab es den letzten größeren Masern-Ausbruch in Leipzig. Damals wurden 74 Fälle in der Messestadt gezählt, in ganz Sachsen waren es mehrere hundert.

Der aktuelle Virus wurde wahrscheinlich aus Rumänien eingeschleppt, wie genau, ist noch unklar. In dem südosteuropäischen Land gab es seit September mehr als 2100 gemeldete Masern-Fälle, 13 Menschen starben an dem hochansteckenden Erreger. „Der Virus wurde ins Nationale Referenzzentrum geschickt. Es ist derselbe“, berichtete Lahl.

Gesundheitsamt rät dringend zum Impfen

Das Gesundheitsamt erneuerte seinen Impf-Appell. Es werde dringend dazu geraten, seinen Impfstatus zu überprüfen und sich gegebenenfalls noch gegen Masern impfen zu lassen. Einzigen Schutz gegen die Krankheit bieten die zweimalige Masern-Impfung oder eine bereits überstandene Erkrankung. Vor allem bei Personen, die viel Kontakt mit anderen Menschen haben – vom Lehrer bis zur Kassiererin – bestehe dringender Handlungsbedarf. Lahl appellierte auch an ambulante und stationäre Ärzte, den Impfschutz ihrer Patienten zu überprüfen.

Bei Masern handele es sich keinesfalls um eine harmlose Kinderkrankheit, betonte der Experte. Auch ungeimpfte Erwachsene können erkranken oder den Virus übertragen und so andere Personen ohne Impfschutz anstecken. Dies kann vor allem bei Kleinkindern, schwachen oder vorerkrankten Menschen, die nicht geimpft werden können, lebensgefährlich sein.

Weitere Informationen zu Masern, Übertragungswegen und Impfschutz gibt es auf leipzig.de

Von Robert Nößler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Schauspiel Leipzig
    Mikrologo Schauspiel Leipzig

    Theater in Leipzig: Höhepunkte, Premieren, Spielplan und Angebote der Spielzeit 2017/2018 im Schauspiel Leipzig. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr