Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Maskottchen erobern wieder Leipzigs Pferderennbahn
Leipzig Lokales Maskottchen erobern wieder Leipzigs Pferderennbahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:38 13.09.2018
Beim Maskottchenrennen im Scheibenholz lief das Leipziger Messemännchen 2017 allen davon. Am Sonnabend wird sein Nachfolger gesucht. Quelle: Christian Modla
Anzeige
Leipzig

Nicht nur Galopp-Highlights warten am Sonnabend beim Spätsommerrenntag im Scheibenholz auf die Besucher. Im Vorprogramm zum dritten der vier Saisonrenntage wird wieder Leipzigs schnellstes Maskottchen gesucht. Zehn Glücksbringer sprinten ab 13 Uhr um die Nachfolge des 2017 siegreichen Messemännchens. In die Startboxen rücken unter anderem Loki von Lok Leipzig, Tammi vom Zoo, PJ von der Agentur Projecter, der LVZ-Schlingel und Gastgeber Toto ein. Die Kandidaten präsentieren sich zunächst im Führring, danach wird es über 100 Meter vor der historischen Tribüne ernst.

Ab 13.45 Uhr übernehmen die Pferde und Jockeys das Geläuf. Insgesamt 68 Starter kämpfen in acht Rennen um Preisgelder von mehr als 30.000 Euro, darunter auch eine hochkarätige Stute aus dem Stall des Kölner Erfolgstrainers Markus Klug. Elvira trifft im Scheibenholz-Cup auf vier weitere Zweijährige und dürfte dabei als Favoritin ins Rennen gehen. Die von Jockey Martin Seidl gerittene Nachwuchshoffnung aus dem Gestüt Röttgen ist auch für den Preis der Winterkönigin in Baden-Baden genannt. Das mit 105.000 Euro dotierte Gruppe-III-Rennen im Oktober gilt als bedeutendstes Rennen für zweijährige Stuten in Deutschland.

Hengst „Leipzig“ trainiert für seinen ersten Start

Auf inzwischen 100 Pferde-Mitbesitzer angewachsen ist der Leipziger Rennstall Scheibenholz, der seiner Stute Alte Adventure im Preis der Enk-Freunde über 1850 Meter die Daumen drückt. Der am 1. Mai getaufte Hengst Leipzig werde frühestens im Oktober seine Renn-Premiere geben, heißt es aus dem Rennstall. Im täglichen Training macht der Zweijährige laut Coach Marco Angermann große Fortschritte, ein Start am Sonnabend käme aber noch zu früh.

Der zweijährige Hengst Leipzig wird für seinen ersten Start im Scheibenholz vorbereitet. Quelle: Gitta Martini

Insgesamt sieben seiner Pferde schickt Angermann ins Rennen und hofft, seine bisherige Bilanz von zehn Saisonsiegen auszubauen. Die zuletzt in Baden-Baden erfolgreiche Stute Memoria könnte im Hauptrennen des Tages, einem Ausgleich III über 2000 Meter, ihren nächsten Treffer landen. Mit El Donno und Torqueville sieht sich die Vierjährige aus dem Stall Emilia aber harter Konkurrenz gegenüber.

Zwei-für-Eins-Ticketaktion

Bei einem Langstreckenrennen über 3050 Meter gehen gleich drei Leipziger Stallkollegen an den Start, darunter mit Fine Girl auch das Pferd von Schriftsteller Clemens Meyer und Gastronom Dietrich Enk. In einem weiteren Ausgleich III wird der siebte und vorletzte Lauf der Mitteldeutschen Galoppserie ausgetragen. Zum Auftakt des Renntags steht ein Junior Cup auf dem Programm.

+++ TICKET-AKTION +++ Exklusiv für den Spätsommer-Renntag am 15.09. haben wir uns eine besondere Aktion für euch...

Gepostet von Galopprennbahn Scheibenholz am Mittwoch, 12. September 2018

Die Rennbahn-Tore öffnen für Besucher bereits um 12 Uhr. Im Kinderland mit Ponyreiten und der historischen Kindereisenbahn kommen auch Familien auf ihre Kosten. Beim Eintritt gilt diesmal eine 2-für-1 Gutscheinaktion. Zwei Besucher zahlen mit einem Facebook-Gutschein für Stehplätze jeweils nur die Hälfte.

Von Robert Nößler

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Mit dem Urteil des Oberverwaltungsgerichts am Dienstag ist das Radfahren auf dem Innenstadtring in großen Teilen nicht mehr verboten. Allerdings warnte die Stadt Leipzig Radfahrer, sich nicht in Gefahr zu bringen.

13.09.2018

Am Rand der EU-Debatte am Mittwoch über Sanktionen gegen Ungarn ließ sich der Leipziger CDU-Abgeordnete Hermann Winkler mit Ungarns Premier Orban fotografieren. Das stößt bei den Linken auf Kritik, Winkler weist diese zurück.

13.09.2018

Für eine Ausstellung sammelt der Verein „KunZstoffe“ in Lindenau Materialien und die dazugehörigen Geschichten.

13.09.2018
Anzeige