Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Mehr Leipziger Mütter wegen Crystal auf Entzug
Leipzig Lokales Mehr Leipziger Mütter wegen Crystal auf Entzug
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:28 29.08.2015
Crystal Meth. (Symbolbild) Quelle: dpa
Anzeige
Leipzig

Im vorigen Jahr unterzogen sich allein im Helios Park-Klinikum und im Krankenhaus Altscherbitz 2691 Männer und Frauen einem sieben- bis dreiwöchigen stationären Alkoholentzug. 273 Suchtkranke, deren Abhängigkeit im Wesentlichen auf Crystal zurückzuführen war, wurden in beiden Kliniken stationär therapiert. Dazu kamen noch 594 Fälle von multiplem Substanzgebrauch, bei dem keine der konsumierten Drogen allein die Abhängigkeit verursachte.

Den Crystal-Boom sehen Fachleute mit wachsender Sorge. Denn nach einer vorübergehenden Phase der Leistungssteigerung bewirkt das Methamphetamin auf Dauer den unaufhaltsamen körperlichen und geistigen Verfall der Konsumenten.

Generell erschienen die Patienten in den Kliniken immer häufiger in einem beklagenswerten Allgemein- und Ernährungszustand, heißt es in dem Bericht. Sie hätten auffällige kognitive Defizite, seien oft von Wohnungslosigkeit betroffen und ohne Versicherungsschutz. Zunehmend würden auch drogenabhängige Frauen mit Kindern sowie Schwangere in den Kliniken behandelt.

In den ambulanten Suchtberatungsstellen wurden 2014 insgesamt 3683 Abhängige betreut, etwa so viele wie im Jahr zuvor. 1955 Personen davon waren alkoholkrank. Der Anteil Heroinabhängiger ging um 13 Prozent auf 613 Fälle zurück. Demgegenüber stieg die Zahl der Crystal-Süchtigen in den Beratungsstellen um 32 Prozent auf 585 Fälle.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 27.08.2015

Im OP-Saal agiert in diesem Fall kein Arzt, sondern Ingenieur Richard Bieck. Auf dem Tisch liegt kein Patient aus Fleisch und Blut, sondern ein Nasenmodell aus Kunststoff, an dem die endoskopische Entfernung von Polypen aus den Nebenhöhlen demonstriert wird.

29.08.2015
Lokales Erster Bauabschnitt fertig - Das wird Leipzigs neues Feuerwehrzentrum

Der erste Bauabschnitt des Leipziger Feuerwehrzentrums in Großzschocher ist fertig. Dazu gehört die Integrierte Regionalleitstelle ganz in Rot, in der künftig Notrufe aus Nordwestsachsen eingehen werden. Als erste nehmen in Kürze die Disponenten aus Leipzig ihren Dienst auf. Im Jahr 2018 soll das Areal an der Gerhard-Ellrodt-Straße komplett sein.

29.08.2015

In Leipzig leben dramatisch viele Jugendliche ohne Bildungsabschluss. Ein neue Programm soll Schulabbrechern helfen.

29.08.2015
Anzeige