Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Mehr Sponsorengelder für Leipzigs Ämter und Museen – Marktamt besonders beliebt
Leipzig Lokales Mehr Sponsorengelder für Leipzigs Ämter und Museen – Marktamt besonders beliebt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:33 15.11.2016
Konnte 2012 auch Dank einer BMW-Spende seinen Bestand erweitern: Das Museum der bildenen Künste in Leipzig. (Archivfoto) Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Aber auch Stadtplaner und Museum der bildenden Künste erhielten Zuwendungen aus der Wirtschaft.

Wie es im zweiten Sponsoringbericht des Dezernats Finanzen heißt, kam etwa Zweidrittel der externen Unterstützung anno 2012 auch als echte Geldleistung daher. So konnte das Bildermuseum mit Hilfe der Leipziger BMW-Dependance Jochen Plogsties Gemälde „Mann mit dem blauen Chaperon“ erwerben oder das Amt für Jugend, Familien und Bildung Dank der Zuwendungen der Leipziger Stadtwerke den Familienfreundlichkeitspreis ausrichten.

Der größte Einzelbetrag ging des Jahres ging ans Stadtplanungsamt. Die Luxemburger Immobilienfirma Perseus unterstützte die Begrünung auf dem Gelände der früheren „Eiger Nordwand“ in Grünau mit insgesamt 40.000 Euro.

Sachleistungen für Kunstausstellungen – diverse Sponsoren beim Weihnachtsmarkt

Wurde mit Geldern aus Luxemburg aufgeforstet: Der "Urbane Wald" in Leipzig-Grünau. Quelle: Armin Kühne

Etwa ein Drittel der Sponsorengelder an die Kommune waren Sach- und Dienstleistungen. So lieferte beispielsweise Panasonic Audiotechnik für die Ausstellung „Zwei Leben für die Fotografie“ im Grassi Museum oder übernahm die Deutsche Bank den Transport und diverse Druckarbeiten für die Ausstellung „Sachsen – Werke aus der Sammlung der Deutschen Bank“ im Bildermuseum.

Wie schon in den vergangenen Jahren beteiligten sich diverse externe Unternehmen finanziell auch am Leipziger Weihnachtsmarkt und den Markttagen. Insgesamt mehr als 40.000 Euro kamen 2012 so zusammen. In den Jahren zuvor war die Unterstützung hier mit 53.000 Euro (2010) und 88.000 Euro (2011) allerdings noch höher.

Insgesamt konnte die Stadt Leipzig im Vergleich zu den beiden Vorjahren zwar mehr Geld akquirieren. Mit Blick auf den Erlös, der noch Mitte der 2000er Jahre erzielt wurde, blieb die Summe aber unterdurchschnittlich. 2004 verzeichnete die Stadt noch mehr als 500.000 Euro Sponsorengelder, ein Jahr danach sogar mehr als 800.000 Euro.

Panasonic lieferte Audi-Technik für die Werkschau von Lilian Bassmann und Paul Himmel im Grassi-Museum. Quelle: Volkmar Heinz

Nach Angaben der Finanzverwaltung unterliegen alle externen Gelder im Stadthaushalt festgelegten Konditionen und kommen grundsätzlich nur als Ergänzung der öffentlich-rechtlichen Mittel in Frage. Eine Beeinträchtigung der Neutralität der Verwaltung sowie deren Unabhängigkeit ist nicht zu befürchten, so die Einschätzung des Dezernats.

Matthias Puppe

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Stadtbibliothek am Wilhelm-Leuschner-Platz öffnet am Mittwoch wie gewohnt um 13 Uhr. Nach einem Stromausfall am Dienstag um kurz nach 15 Uhr wurde die Bibliothek zunächst für die Nutzer geschlossen.

15.01.2014

Im Jahr 1015 wurde "urbe libzi" erstmals urkundlich erwähnt. Zum Jubiläum Leipzigs 2015 zeigt die Serie "Da staunst du -" 100 Facetten der 1000-Jährigen. Heute Teil 27: die Kleinmesse.

14.01.2014

Die Schirmherrin persönlich, Sachsens Sozialministerin Christine Clauß (CDU), will am Freitag den zweiten so genannten "Wellcome-Standort" in Leipzig feierlich eröffnen.

19.05.2015
Anzeige