Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Mehr als 100 Teilnehmer beim Leipziger Ostermarsch - Aktionen in 75 Städten
Leipzig Lokales Mehr als 100 Teilnehmer beim Leipziger Ostermarsch - Aktionen in 75 Städten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 07.04.2012
Der Leipziger Ostermarsch 2012 begann auf dem Hof der Nikolaikirche. Quelle: Volkmar Heinz
Anzeige
Leipzig/Schkeuditz

Dies teilte Torsten Schleip vom Friedenszentrum Leipzig mit.

Gegen Mittag brachen dann einige Demonstranten mit dem Fahrrad zum Flughafen Leipzig/Halle in Schkeuditz auf, um gegen dessen militärische Nutzung zu protestieren. Aus Protest wollten die Demonstranten ein „Militär-Kuckucksei“ durch den Terminal rollen und so für Aufmerksamkeit sorgen.

In vielen weiteren deutschen Städten sind am Samstag die traditionellen Ostermärsche bei nur mäßiger Beteiligung fortgesetzt worden. Zur Veranstaltung unter dem Motto „Hände weg vom Krieg! Atomwaffen ächten! Abrüsten!" in Stuttgart kamen nach Angaben des Friedensnetzwerkes Baden-Württemberg rund 1000 Menschen.

In Magdeburg nahmen etwa 60 Menschen unter dem Motto „Städte sind keine Angriffsziele!" an einem Protestmarsch gegen die Nutzung der Colbitz-Letzlinger Heide als Truppenübungsplatz teil. Beim zentralen Thüringer Ostermarsch demonstrierten rund 80 Menschen gegen den Truppenübungsplatz in Ohrdruf.

Quelle: dpa

Auch im Norden Deutschlands demonstrierten Hunderte für Abrüstung und Frieden. Rund 100 Friedensaktivisten zogen am Vormittag nach Polizeiangaben durch die Einkaufsmeile von Wedel bei Hamburg. In Kiel stand die Veranstaltung unter dem Motto „Weil wir Frieden wollen". Etwa 150 Menschen forderten den sofortigen und bedingungslosen Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan und anderen Auslandseinsätzen. In Bremen nahmen am Ostermarsch nach Angaben der Polizei etwa 200 Menschen teil.

In Hessen kamen rund 200 Menschen zu einem Marsch in Erbach im Odenwald zusammen, bei dem die Themen Sozialabbau und Rüstungsexporte im Mittelpunkt standen. Am US-Flughafen im rheinland-pfälzischen Ramstein forderten etwa 50 Aktivisten „Eine Welt ohne Krieg und militärische Gewalt".

„Die Teilnahme an den Ostermärschen ist bisher vergleichbar mit den Vorjahren", sagte Willi van Ooyen von der bundesweiten Informationsstelle Ostermarsch in Frankfurt/Main. Insgesamt waren am Samstag in rund 75 Städten Aktionen geplant. Die traditionellen Ostermärsche und Protestkundgebungen der Friedensbewegung hatten am Donnerstag und Karfreitag mit verhaltener Beteiligung begonnen. Ihre Wurzeln hat die Ostermarsch-Bewegung im Protest gegen das atomare Wettrüsten während des Kalten Krieges.

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leipzigs Rolle als Knotenpunkt im Schienenverkehr soll gestärkt werden, forderte das Regionalforum Leipzig in einer Mitteilung am Donnerstag. Mit der Inbetriebnahme des Citytunnels und des Mitteldeutschen S-Bahn-Netzes werde die Rolle des Leipziger Hauptbahnhofs im Regionalverkehr deutlich zunehmen, auch die Verbindungen des Fernverkehrs müssten dem Rechnung tragen.

06.04.2012

Der Entwurf eines Richard-Wagner-Denkmals sowie der geplante Stellplatz auf dem Klinger-Sockel am Leipziger Goerdeler-Ring haben auch kritische Stimmen hervorgerufen.

06.04.2012

Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Leipziger Stadtrat hat sich in der Debatte um einen Neubau der Bundesstraße 2 im Leipziger Agra-Park für einen Tunnel ausgesprochen.

06.04.2012
Anzeige