Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Mehr als 1000 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport feiern LVZ-Sommerfest im Zoo
Leipzig Lokales Mehr als 1000 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Kultur und Sport feiern LVZ-Sommerfest im Zoo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:23 24.06.2010
Anzeige

„Ist das nicht ein wunderschöner Tag heute", fragte Hilder in seiner Begrüßungsrede. „Ich meine nicht das Wetter, ich sage nur Italien", fügte er an und spielte dabei auf das WM-Vorrundenaus des Weltmeisters gut eine Stunde zuvor an. Auch der Sonnenschein bereitete Hilder gute Laune. In den vergangenen Jahren hatten immer wieder Gewitter und Platzregen die Gäste auf eine harte Probe gestellt. Das Sommerfest hat sich dennoch als Highlight in Leipzig etabliert. [gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_2849] Zoodirektor Jörg Junold versprach für das kommende Jahr die Eröffnung des Tropenparadieses Gondwanaland. „Das Dach ist dicht, Anfang kommenden Jahres sollen die ersten Tiere einziehen", so der Zoodirektor. Trotz der Großprojekte soll der Rest des Zoos nicht vergessen werden. „An der Bärenburg müssen wir unbedingt etwas machen, das wird unser nächstes Projekt", kündigte Junold an. Unter den Gästen war auch ZDF-Moderatorin und Schwimm-Olympiasiegerin Kristin Otto. „Ich habe gehört, dass hier das beste Fest in Leipzig gefeiert wird", sagte die sechsfache Goldmedaillengewinnerin von Seoul. Den Zoo kennt die gebürtige Leipzigerin von Kindesbeinen an. „Früher war ich häufig hier und freue mich nun über die Rückkehr", so Otto, die - ganz Sportjournalistin - einen Tipp für das Deutschlandspiel am Sonntag gegen England wagte. Sie hält auf Jogis Jungs und traut ihnen einen 2:1-Sieg zu. Zum ersten Mal beim Sommerfest dabei war auch Anne Müller. Der Neuzugang des HC Leipzig war zuletzt vor einem Monat in Leipzig. Da allerdings noch beim Finale um die Deutsche Meisterschaft im Trikot von Bayer Leverkusen. Die Niederlage hat die Nationalspielerin inzwischen abgehakt und ist nun auf Wohnungssuche in der Messestadt. Trotz guter Stimmung und anregenden Gespräche dachte die Leipziger Sportszene an diesem Abend an einen, der nicht mehr dabei sein konnte. Am Mittag war bekannt geworden, dass der einstige Lok-Spieler und langjährige Bundesligatrainer Jörg Berger am Mittwoch im Alter von 65 Jahren gestorben ist. „Ich habe ihn noch vor kurzem getroffen, da war er noch ganz zuversichtlich", sagte Weggefährte und Lok-Urgestein Henning Frenzel sichtlich betroffen und nannte Bergers Tod einen großen Verlust. Außerdem auf dem Fest gesichtet: Wirtschaftsminister Sven Morlok, Sozialministerin Christine Clauß, Oberbürgermeister Burkhard Jung, Landespolizeipräsident Bernd Merbitz, die Schauspieler Elisabeth Lanz und Karsten Speck, Autorin und Moderatorin Else Buschheuer, Radsportlegende Olaf Ludwig, Biathlon-Olympiasieger Frank-Peter Roetsch, MDR-Intendant Udo Reiter, HC-Manager Kay-Sven Hähner, Ex-Boxer Sven Ottke. Im Laufe des Abends gesellten sich weitere Prominente aus Leipzig und Sachsen dazu.

Matthias Roth / Anne Sturm

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Prager Straße in Leipzig-Probstheida wird vom kommenden Samstag an für sechs Wochen für den Straßenbahnverkehr gesperrt. Wie die Leipziger Verkehrsbetriebe (LVB) mitteilten, erfolgt die Sperrung aufgrund von Bauarbeiten am Knoten Chemnitzer-/ Prager-Straße sowie Gleisbauarbeiten in der Prager-Straße.

24.06.2010

Wasserbegeisterte Leipziger können die Sommertage über die großen Ferien ausgiebig in den städtischen Schwimmbädern verbringen. Wie die Kommunalen Wasserwerke (KWL) am Donnerstag mitteilten, werden die Öffnungszeiten für die Freibäder verlängert.

24.06.2010

Auf dem Gelände der ehemaligen Stadtgärtnerei an der Zweinaundorfer Straße ist ein Naherholungsgebiet entstanden: das Stadtgärtnerei-Holz. Wie die Stadt Leipzig und das Bundesamt für Naturschutz mitteilten, bietet das rund 3,8 Hektar umfassende Wäldchen genügend Platz zum Spielen, Verweilen und Spazierengehen.

24.06.2010
Anzeige