Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Mehr als 1000 Starter bei Leipziger Neujahrslauf
Leipzig Lokales Mehr als 1000 Starter bei Leipziger Neujahrslauf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:58 01.01.2010
Leipzig

Unter den Läufern befanden sich Sportgrößen wie der frühere Radsportler und Olympiasieger Jens Lehmann oder die Kanuten Annett Schuck sowie Jan Benzien. Den rund einen Kilometer langen Kurs durch das Leipziger Zentrum bewältigten auch die 83 Jahre alte ehemalige Schwimmerin Gisela Schöbel-Grass und der 84 Jahre alte frühere Radsportler Erich Stammer. Beide waren die ältesten Teilnehmer des Jedermann-Rennens. Die Strecke konnte ein, zwei, drei oder vier Mal absolviert werden.

[gallery:700-NR_LVZ_GALLERY_273]Pünktlich um elf Uhr hatte der Leipziger Oberbürgermeister Burkhard Jung das Rennen eröffnet. „Bei dieser Veranstaltung gibt es keine Verlierer, sondern nur Sieger“, sagte er und bedankte sich bei den Mitarbeitern des Leipziger Stadtreinigungsamtes, „die die Straßen von Schnee und Eis befreit und damit diesen Lauf überhaupt erst möglich gemacht haben.“

dpa

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Leipziger Musik-Campus mit den Thomanern im Mittelpunkt nimmt weiter Gestalt an. Derzeit laufen die Planungen für die künftige internationale Jugendmusikakademie, sagte der Geschäftsführer des forum thomanum, Rolf Ahrendt: „Die Akademie soll ein Angebot an Jugendliche aus der ganzen Welt und aus verschiedenen Kulturen sein, nach Leipzig zu kommen, um sich zu begegnen und gemeinsam zu musizieren.

01.01.2010

Die befürchteten Silvester-Ausschreitungen sind ausgeblieben. Laut Polizeiangaben begrüßten rund 3000 Menschen das neue Jahr am Connewitzer Kreuz – auf friedliche Weise.

01.01.2010

Polizei, Anwohner und Ladeninhaber haben am Donnerstag in Leipzig letzte Vorkehrungen gegen die berüchtigten Silvester-Krawalle getroffen. Rund um den Brennpunkt Connewitzer Kreuz vernagelten sie Schaufenster und parkten Autos möglichst weit weg.

31.12.2009