Volltextsuche über das Angebot:

-1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mehr als 5000 Besucher beim Tag der offenen Tür im Bundesverwaltungsgericht Leipzig

Mehr als 5000 Besucher beim Tag der offenen Tür im Bundesverwaltungsgericht Leipzig

Leipzig. Mehr als 5000 Besucher haben am Samstag den Tag der offenen Tür beim Bundesverwaltungsgericht genutzt, um sich den Justizpalast einmal aus der Nähe anzuschauen.

„Das hat meine Erwartungen mehr als übertroffen", erklärte Marion Eckertz-Höfer, Präsidentin des Gerichts, am Samstagabend. Eckertz-Höfer hatte die Gäste zuvor auch persönlich in ihrem Büro empfangen.

Darüber hinaus konnten die Besucher den ganzen Tag lang Einblicke in die Arbeit der Richterinnen und Richter, in die der Geschäftsstellen, sowie in die Bibliothek des Hauses und den Verwaltungsbereich gewinnen. Auszubildende, Richter und Angestellte beantworteten Fragen zur Organisation und Arbeitsweise sowie zur Geschichte und Architektur des beeindruckenden Gebäudes.

phpa7838af513201208251437.jpg

Leipzig. Mehr als 5000 Besucher haben am Samstag den Tag der offenen Tür beim Bundesverwaltungsgericht genutzt, um sich den Justizpalast einmal aus der Nähe anzuschauen. „Das hat meine Erwartungen mehr als übertroffen", erklärte Marion Eckertz-Höfer, Präsidentin des Gerichts, am Samstagabend. Eckertz-Höfer hatte die Gäste zuvor auch persönlich in ihrem Büro empfangen.

Zur Bildergalerie

Anlass für den Tag der offenen Tür war der Umzug des Bundesverwaltungsgerichts vor zehn Jahren in die Messestadt, wo zwischen 1879 und 1945 schon das Reichsgericht beheimatet war. Internationale Berühmtheit hatte das Gericht unter anderem durch einen Spionage-Prozess gegen den späteren Friedensnobelpreisträger Carl von Ossietzky  anno 1931 und durch den sogenannten Reichstagsbrandprozess im Herbst 1933 erlangt, bei dem der bulgarische Kommunist Georgi Dimitrow die nationalsozialistischen Ankläger mit seiner Rede regelrecht aus der Fassung brachte und später freigesprochen wurde.  

Nach dem Beitritt der DDR zur Bundesrepublik beschloss die Föderalismuskommission von Bundestag und Bundesrat, insgesamt 16 Bundesinstitutionen mit rund 9000 Stellen in den Osten den erweiterten Landes zu verlagern. Im August 2002 siedelte das Bundesverwaltungsgericht mit seinen mehr als 60 Richtern und 200 Mitarbeitern von Berlin nach Leipzig über.

Die öffentlich zugänglichen Räume des Hauses stehen Besuchern auch künftig von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 16 für Rundgänge bereit. Zudem werden regelmäßig Führungen angeboten, hieß es am Samstag aus dem Haus.

Internet: www.bundesverwaltungsgericht.de

mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • LVZ-Fahrradfest 2018
    Logo LVZ-Fahrradfest

    Das 14. LVZ-Fahrradfest lädt am 29. April 2018 wieder Radler ein, gemeinsam in die Pedalen zu treten. Alle Infos zum Event finden Sie in unserem Sp... mehr

  • LVZ-Reisemarkt

    Lust auf Urlaub? Der LVZ Reisemarkt präsentiert am 2. und 3. Februar 2018 Traumziele fern und nah. Alle Infos zu den Ausstellern und zum Programm g... mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8: Hier gibt es Infos, Hintergründe und Fotos zum Thema. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Leipzig-Grünau kämpft mit Arbeitslosigkeit und Kriminalität. Doch das Viertel will sich ein besseres Image verpassen. Die vierteilige Multimedia-Serie gibt Einblicke in den Problemkiez. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr