Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Mehrere Jahre Knast für Inhaber von Shisha-Bar in der Windmühlenstraße
Leipzig Lokales Mehrere Jahre Knast für Inhaber von Shisha-Bar in der Windmühlenstraße
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:46 04.09.2015
Wegen unerlaubten Handeltreibens mit Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge in sechs Fällen verurteilte die 6. Strafkammer des Landgerichts Hussein S. (38) zu einer Gesamtfreiheitsstrafe von sechs Jahren und neun Monaten. (Symbolbild) Quelle: Andreas Döring
Anzeige
Leipzig

Bereits im April hatte der Prozess gegen den gebürtigen Iraker begonnen. Die Staatsanwaltschaft hatte ihn für einen der Abnehmer einer europaweit agierenden Drogenhändlerbande gehalten, warf ihm den Handel mit 18 Kilogramm Crystal und 58 Kilogramm Marihuana vor. Ein Teil der illegalen Deals soll in der Shisha-Lounge, einer Wasserpfeifen-Bar in der Windmühlenstraße, gelaufen sein. Anfang November 2014 fand dort eine Razzia statt. Hussein S., den die Staatsanwaltschaft de facto für den Inhaber dieser Bar hält, sitzt seither in Untersuchungshaft. 2011 war er vom Landgericht bereits wegen Drogenhandels zu einer Bewährung verurteilt worden.

Innerhalb des Dealerrings soll Hussein S. nach Erkenntnissen der Anklagebehörde nur eine Randfigur gewesen sein. Immerhin wird der Bande vorgeworfen, im großen Stil Crystal produziert zu haben. Im November 2014 hatten Fahnder 2,9 Tonnen des Crystal-Grundstoffs Chlorephedrin beschlagnahmt - eine Menge, die ausgereicht hätte, um 2,3 Tonnen Crystal im Straßenverkaufswert von 184 Millionen Euro zu produzieren. Der Prozess gegen eine mutmaßliche Schlüsselfigur der Crystal-Bande, einen Pharmahändler aus Leipzig, war im Juni vorerst geplatzt. Der Angeklagte Peter F. (33) war nach sieben Monaten Untersuchungshaft auf freien Fuß gekommen.

Die Haftstrafe gegen Hussein S. ist hingegen noch nicht rechtskräftig. Wie das Gericht am Dienstag auf Anfrage mitteilte, hat die Verteidigung dagegen Revision eingelegt.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 02.09.2015
Frank Döring

Klaus Heininger, der frühere Finanzgeschäftsführer bei den Kommunalen Wasserwerken Leipzig (KWL), muss im September erneut hinter Gitter. Der 55-Jährige wurde kürzlich zum Antritt seiner Reststrafe geladen, teilte Sachsens Generalstaatsanwaltschaft auf LVZ-Anfrage mit.

04.09.2015

Das neue Schuljahr ist in der zweiten Woche angelangt, doch an der Außenstelle der Paul-Robeson-Schule in der Anhalter Straße gibt es in manchen Fächern immer noch keinen Unterricht.

04.09.2015

Die Terrasse am Inselteich am Clara-Zetkin-Park wird seit Dienstag saniert. Die Bauarbeiten haben schon einige komplizierte Vorarbeit gefordert. Hier sehen Sie Bilder von der Baustelle.

01.09.2015
Anzeige