Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
„Mein Leipzig lob’ ich mir“ bleibt im Depot – Hotel prüft Berufung gegen Leuchtreklame

„Mein Leipzig lob’ ich mir“ bleibt im Depot – Hotel prüft Berufung gegen Leuchtreklame

Trotz eines Gerichtsurteils wird die Leuchtreklame „Mein Leipzig lob' ich mir“ so bald noch nicht wieder leuchten. Das Marriott-Hotel, das erfolglos gegen die Anbringung der Neonwerbung an den Höfen am Brühl geklagt hatte, prüft die Einlegung von Rechtsmitteln.

Voriger Artikel
Kleines Gorillababy zeigt sich Zoo-Besuchern in Leipzig – Namenssuche gestartet
Nächster Artikel
Friedlicher Protest gegen NPD-Demo in Leipzig-Schönefeld: Mindestens 300 Unterstützer

Die Leuchtreklame "Mein Leipzig lob ich mir" bleibt weiter im Depot.

Quelle: Volkmar Heinz

Leipzig. Für die nächsten Monate bleibt der 100 Meter lange Schriftzug deshalb weiter im Depot. „Wir halten die Entscheidung für falsch“, sagte Hoteldirektor Thomas Reinhardt am Donnerstag gegenüber LVZ-Online.

„Vorher war die Leuchtreklame 40 Meter entfernt, jetzt wären es 16 Meter. Wir finden sie ja toll, aber es ist der falsche Platz“, erklärte Reinhardt. Er bezieht sich damit auf den vorherigen Standort auf den 2007 abgerissenen Plattenbauten am Brühl. Auf dem neuen Einkaufszentrum könne man den Schriftzug von der Straße aus schlecht sehen, kritisierte der Marriott-Chef. Er belästige nur die Hotelgäste. Mit der Anbringung der 100 Meter langen Neonwerbung werde man sich daher wahrscheinlich nicht arrangieren können.

php0beca35512201208231439.jpg

Leipzig. Die Leuchtreklame „Mein Leipzig lob' ich mir“ kann auch weiterhin nicht am Brühl angebracht werden. Grund ist der nach wie vor schwelende Rechtsstreit zwischen dem Marriott-Hotel und der Stadtverwaltung. Inzwischen liegt der Fall beim Oberverwaltungsgericht (OVG) in Bautzen.

Zur Bildergalerie

Urteilsbegründung erst in mehreren Wochen

Das Leipziger Verwaltungsgericht hatte am Dienstag sein Urteil bekanntgegeben, dass die berühmte Leuchtreklame mit dem Goethe-Spruch auf den Höfen am Brühl angebracht werden darf. Die Einwände des Hotels wiesen die Richter ab. Sie gaben damit der Stadt Leipzig Recht, die die Baugenehmigung für die Reklame erteilt hatte. Darin war bereits festgelegt worden, dass der Betrieb bis 22 Uhr eingeschränkt ist.

Noch ist die Entscheidung nicht rechtskräftig. Dem Marriott steht nach Zustellung der Urteilsbegründung eine Frist von einen Monat zu, um beim Sächsischen Oberverwaltungsgericht in Berufung zu gehen. Die Begründung liegt den Streitparteien bislang allerdings noch nicht vor. „Das kann auch noch mehrere Wochen in Anspruch nehmen“, sagte Gerichtssprecher Alexander Lenz auf Anfrage. Die Entscheidung wird also auf kommendes Jahr vertagt.

Installation frühestens Mitte 2014 möglich

php2I337V20120823194132.jpg

Bis 2007 stand die Leuchtreklame auf den Wohnblöcken am Brühl.

Quelle: Volkmar Heinz

Sollte das Marriott auf eine Fortsetzung des Rechtsstreits verzichten wäre eine Installation wohl frühestens Mitte 2014 möglich. Die Reklame lagert bereits seit mehreren Jahren im Depot einer Spezialfirma südlich von Leipzig. Bevor sie wieder angebracht werden kann, muss sie etwa drei Monate lang aufwändig saniert werden. Die Kosten dafür in Höhe von rund 300.000 Euro würden die Betreiber der Höfe am Brühl, das Essener Unternehmen MfI, übernehmen.

Robert Nößler

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2017

    "Sport frei!" heißt es auch 2017 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • LVZ-Sommerkino im Scheibenholz
    LVZ Sommerkino im Scheibenholz: Alle Infos zu Filmen, Ticketverkauf und dem Rahmenprogramm.

    Das LVZ-Sommerkino lud wieder zu unterhaltsamen Filmabenden ins Scheibenholz ein. Sehen Sie hier einen Rückblick in Fotos und Geschichten. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die Multimedia-Reportage erzählt elf spannende Geschichten entlang der Linie 11 - der längsten Straßenbahnlinie Leipzigs. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr