Volltextsuche über das Angebot:

21 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
"Meine teuerste Kilowattstunde" - Leipzigerin staunt über Energieversorger

"Meine teuerste Kilowattstunde" - Leipzigerin staunt über Energieversorger

"Das war die teuerste Kilowattstunde meines Lebens", stöhnt Monika Vetter. Erst im vorigen Jahr ließ sich ihre Familie zu einem als Garten genutzten Baugrundstück in der Wahrener Hermundurenstraße einen Stromanschluss legen.

Voriger Artikel
Weihnachtsfeiertage führen zu Verschiebungen bei der Abfallentsorgung in Leipzig
Nächster Artikel
Auch Schleußiger Falschparker werden bald kontrolliert - Einbahnstraßen auf dem Prüfstand

Symbolbild

Quelle: dpa

Leipzig. "Da steht nur ein kleines Gartenhäuschen drauf", erzählt die 69-Jährige, die vor 20 Jahren von Leipzig nach Schwäbisch Gmünd umgezogen war. 3000 Euro kostete sie der Anschluss. Genutzt wurde er bislang wenig. "Wir haben ein paar Mal den Rasenmäher angeschmissen", erzählt Monika Vetter. Umso erstaunter war sie, als sie nun die erste Jahresrechnung der Stadtwerke im Briefkasten fand: "Wir hatten ja nur eine einzige Kilowattstunde verbraucht und sollten dafür 112,37 Euro bezahlen. Ich fand das schon unverschämt."

Zumal es in der Vergangenheit bei den Stadtwerken auch anders ging, wenn Verbräuche extrem niedrig ausfielen. "Spezielle Konditionen für leerstehende Wohnungen bieten wir unseren Immobilienkunden an", räumt Stadtwerke-Sprecherin Miriam Wortmann, ein. In diesem Segment könne das Unternehmen "über die ganzheitliche Betrachtung von Wohngebäudekomplexen" anders kalkulieren. "Bei Leerständen in einem Mehrfamilienhaus meines Mannes in Leipzig wurden bisher statt 90 Euro nur 45 Euro für die Grundgebühr berechnet", sagt Monika Vetter. Doch auch diese Vergünstigung sei mittlerweile weg. "Man hat das Gefühl, dass die Regeln des ordentlichen Kaufmanns nicht mehr gelten", findet ihr in Leipzig lebender Sohn Matthias (40), "der Bürger wird stattdessen ausgeplündert, nur der Rendite wegen."

"Der Grundpreis", hält Wortmann dagegen, "ist das Entgelt für fixe Kosten wie die Messung, die Abrechnung sowie Netzentgelte. Der Arbeitspreis ist dabei das variable Entgelt für jede abgenommene Kilowattstunde." Daher zahle die Kundin auch nicht 112,37 Euro für die eine Kilowattstunde, die schlage nur mit 28,61 Cent zu Buche. Die Stadtwerke empfahlen Monika Vetter, anstelle des von ihr gewählten (mit Zwei-Wochen-Frist kündbaren) Grundversorgungstarifes auf einen billigeren Bestpreis-Tarif mit einer Vertragsbindung von zwölf oder 24 Monate umzusteigen. Dann läge der Grundpreis nur noch bei 5,89 Euro.

Doch die Vetters haben sich für einen anderen Weg entschieden: "Wir haben den Anbieter gewechselt und zahlen statt neun Euro im Monat nun noch 5,50 Euro Grundgebühr. Das ist angemessen."

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 05.12.2013

Klaus Staeubert

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr