Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Meningokokken-Fall an Leipziger Kita: Amtsärztin rät weiter zur Impfung

Meningokokken-Fall an Leipziger Kita: Amtsärztin rät weiter zur Impfung

Tragischer Tod einer 19-jährigen Frau, die in einer Lausener Kita ihr Freiwilliges Soziales Jahr absolvierte: Wie berichtet, war sie an den Folgen einer schweren Hirnhautentzündung gestorben, ausgelöst durch Meningokokken.

Voriger Artikel
Paintball-Anlage neben Asylbewerberheim – Anwohner beklagen Lärm durch Softair-Waffen
Nächster Artikel
Thekla am See: Das Wochenende steht im Zeichen des sechsten Theklaer Wasserfest

Kita " Knirpsenland am Königsstein "

Quelle: André Kempner

Leipzig. Jetzt bekam Leipzigs Gesundheitsamt das endgültige Laborergebnis aus dem Nationalen Referenzzentrum Berlin.

 "Weil die junge Frau jedoch eine Vorbehandlung mit Antibiotika hatte, ließen sich leider keine Keime mehr anzüchten. Es bleibt also unklar, welcher Untergruppen-Typ der infrage kommenden Bakterienart genau für die Hirnhautentzündung und letztlich den Tod verantwortlich war", so Leipzigs Vize-Gesundheitsamtschefin Ingrid Möller.

Der Fall der 19-Jährigen sei umso bedauerlicher, weil die invasive Meningokokken-Erkrankung an sich deutschlandweit und auch in der Stadt arg im Rückgang begriffen sei: 2009 beispielsweise waren bundesweit noch 493 Fälle registriert, von denen 36 tödlich verliefen. In Leipzig gab es sechs Fälle - hier kamen jedoch alle Patienten glücklicherweise "über den Berg".

Das traf auch auf Leipzigs einzigen Erkrankungsfall im Vorjahr zu, während bundesweit bei den 2013 gemeldeten 351 Fällen 30 Menschen starben. Möller rät im Zusammenhang mit dem jetzigen Todesfall dennoch zur Impfung. "Wir hatten bislang einen herkömmlichen Impfstoff für die Meningokokken-Bakterien der sogenannten Gruppe C. Seit vorigem Jahr gibt es nun einen neuen - sowohl für die Gruppe B als auch C, also für jene beiden Bakterienarten, die am häufigsten für die besagten Erkrankungen verantwortlich sind", erklärt Möller.

Weil Bakterien der Gruppe B Hirnhautentzündung bei einem Kleinkind bereits ab drittem Lebensmonat auslösen können, rät Möller zur Impfung im zweiten Lebensmonat. "Allerdings ist es nie zu spät, gerade wenn man als Schüler oder Erwachsener ins fernere Ausland reisen will", so die Medizinerin. "Einen zweiten ,Erkrankungsgipfel' stellen wir übrigens auch immer wieder im Teenageralter fest - im ,Kuss-Alter'. Denn, ähnlich der Tuberkulose, ist auch die Meningokokken-Infektion eine Tröpfcheninfektion, wird meist über Speichelkontakt wie Sprechen, Husten oder eben Küssen übertragen".

In der Lausener Kita läuft laut Möller inzwischen der Betrieb wieder normal. Niemand habe sich offenbar bei der jungen Mitarbeiterin angesteckt, es gab keine Folgeerkrankungen.

Ein Bürgermerkblatt zu Meningokokken ist unter www.infektionsschutz.de eingestellt. Dort ist auch der Link zu einer Impfseite angegeben. Impfinformationen gibt es zudem unter www.leipzig.de/impfungen.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 14.05.2014

Raulien, Angelika

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Hier finden Sie Infos und Fotos vom Leipziger Opernball 2017 unter dem Motto „Moskauer Nächte“ mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Die vierteilige Multimedia-Serie geht der Frage nach, wie gut Sachsen auf Katastrophen vorbereitet ist. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr