Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Menschenkette in Leipzig: Umweltschützer protestieren gegen Braunkohleabbau
Leipzig Lokales Menschenkette in Leipzig: Umweltschützer protestieren gegen Braunkohleabbau
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:55 09.08.2014
Teilnehmer der Menschenkette am Samstagnachmittag in Nähe des Leipziger Marktplatzes. Quelle: Wolfgang Zeyen
Leipzig

Das Problem besteht nicht nur in der Lausitz, auch Ortschaften im Süden Leipzigs sind direkt von den aktuellen Kohle-Plänen betroffen“, so die Initiatoren.

Leipzig. Rund 100 Menschen haben am Samstagnachmittag in der Leipziger Innenstadt eine Menschenkette gegen weiteren Braunkohle-Abbau in Sachsen gebilden. „Dieser Protest richtet sich ganz bewusst gegen die sächsische Energiepolitik, die Dörfer abbaggern will und Erneuerbare ausbremst“, so die Initiatoren. Die Menschenkette sollte zwischen Marktplatz und Augustusplatz gebildet werden.

Die Menschenkette sollte um 13 Uhr zwischen Marktplatz und Augustusplatz gebildet werden, erreichte das Ziel vor Gewandhaus und Oper aber nicht ganz. Laut den Veranstaltern maß das Band der Teilnehmer etwa 300 Meter und reichte von der Reichs- bis zur Petersstraße.

Die Aktion war Teil einer Kampagne, die für einen weitere, bundesweit ausgerichteten Protest am 23. August in der Lausitz wirbt. An diesem Tag soll über die polnisch-deutsche Grenze hinweg ein Band zwischen den beiden von Abbaggerungen bedrohten Orten Kerkwitz und Grabice entstehen, heißt es.

Im April 2014 hatte das Land Brandenburg nach fast siebenjährigen Verhandlungen beschlossen, den Braunkohletagebau des schwedischen Konzerns Vattenfall in der Lausitz erweitern zu lassen. Zuvor hatte auch Sachsen weiteren Abbau genehmigt.

mpu

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leipzigs früherer Oberbürgermeister Wolfgang Tiefensee und seine Bundestagskollegin Daniela Kolbe (beide SPD) haben die angekündigte Schließung des Heidelberger-Werks in der Messestadt kritisiert.

09.08.2014

Das Streben Leipziger Kliniken nach modernster Ausstattung ist ungebrochen - und gleicht wohl hier und da auch einem "Wettrüsten". Selbst Spezial-Kliniken tragen dazu bei, dass sich Leipzig zum Chirurgie-High-Tech-Standort mausert.

08.08.2014

Der Neubau der katholischen Kirche am Leipziger Ring weist seit Freitag ein Gerüst weniger auf. Der Turm ist fertig - und seine Fassade nun sichtbar. Rötlich leuchtet der Glockenträger in der Sonne.

08.08.2014