Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 2 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Merbitz verurteilt Gewalt gegen Journalisten bei Legida-Demos

Leipzigs Polizeichef Merbitz verurteilt Gewalt gegen Journalisten bei Legida-Demos

13 Anzeigen wegen Beleidigungen und Körperverletzungen gegenüber Journalisten gab es 2015 bei Legida-Demos in Leipzig. Polizeichef Merbitz will seine Beamten daher stärker sensibilisieren. Teleskopstangen und starke Blendlampen bei den Demos sollen verboten werden.

Leipzig Polizeichef Bernd Merbitz will nach den Übergriffen auf Journalisten bei Legida-Demos seine Beamten stärker sensibilisieren.

Quelle: André Kempner

Leipzig. Polizeipräsident Bernd Merbitz hat Beleidigungen und Übergriffe gegen Journalisten bei Legida-Demonstrationen scharf verurteilt. „Das ist ein unerträglicher Zustand“, sagte er am Donnerstag bei einer Zusammenkunft mit Medienvertretern, die von den Aufzügen des Legida-Bündnisses berichten. Thema des Treffens war die Gewährleistung der Pressefreiheit bei den Demonstrationen. Aus dem Jahr 2015 gebe es 13 Anzeigen wegen Beleidigungen und Körperverletzungen gegenüber Journalisten, so Merbitz.

Ine Dippmann, MDR-Reporterin und Vorsitzende des Deutschen Journalistenverbandes Sachsen, ist selbst bei der Legida-Versammlung am 11. Januar tätlich angegriffen worden. Sie plädierte dafür, dass Polizeibeamte vor ihren Einsätzen stärker für die Bedrohungssituation gegenüber Journalisten sensibilisiert werden. Außerdem sei bei Gefahr schnelle Hilfe für Medienvertreter nötig, ebenso wie die Möglichkeit, zeitnah Strafanzeige erstatten zu können. Zudem hielt sie die Informationspolitik der Polizei bei eigenem Fehlverhalten für kritikwürdig.

Verbot für Blendlampen und Teleskopstangen geplant

Merbitz räumte ein: „Wir müssen da sensibler werden.“ Er erwarte von Journalisten aber auch mehr Verständnis für die Arbeit der Polizei. Bereits zur nächsten Legida-Demo am 7. März sollen unter anderem Kommunikationsteams der Polizei im Einsatz sein, die als Ansprechpartner dienen.

Bereits im Vorfeld soll in Zusammenarbeit mit der Versammlungsbehörde darauf hingewirkt werden, dass Legida-Sympathisanten nicht mehr mit Teleskopstangen und starken Blendlampen unterwegs sind und die Arbeit der Medien behindern. Den Einsatz wird an diesem Abend übrigens Merbitz-Stellvertreter Jens Galka leiten, der am Donnerstag zum leitenden Polizeidirektor befördert wurde. 

F. D

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipziger Buchmesse

    Rückblick auf die LVZ-Autorenarena auf der Leipziger Buchmesse 2017. Alle Gespräche noch einmal ansehen! mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Titanic-Panorama im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

In einer sechsteiligen multimedialen Serie begeben wir uns auf einen Streifzug durch die letzten „Lost Places“ der Stadt. Zum Start geht es in die alte Sternburg-Brauerei nach Lützschena. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr