Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Michael Kölmel verliert Kinowelt 2011 endgültig

Michael Kölmel verliert Kinowelt 2011 endgültig

Als die Leipziger Volkszeitung im Januar 2008 exklusiv den Verkauf der Kinowelt für rund 70 Millionen Euro vermeldete, war der Gründer des florierenden Medien-Unternehmens nicht nur aller finanziellen Sorgen ledig.

Er schien auch sonst zufrieden, froh und glücklich, sah wie weiland Herr Kohl blühende Landschaften entstehen. "Den Franzosen hat Leipzig von Anfang an sehr gut gefallen", berichtete Michael Kölmel von den geheimen Verhandlungen, verstieg sich in dieser Annahme: "Die Stadt ist als Standort gesetzt. Die Kinowelt ist jetzt Tochter einer der 50 größten Konzerne Europas (Vivendi Universal, Red.). Für Leipzig ist das eine große Chance. Ein Umzug ist nicht geplant, das ist auch nicht mein Wunsch."

Mit dem Wissen von heute bleibt festzustellen: Der Mathematiker hat sich anno 2008 eine Gleichung mit diversen Unbekannten unterjubeln lassen, der gestern verkündete Abgang nach Berlin trifft ihn persönlich. "Diese Gerüchte gab es leider schon länger. Ich hatte auf die Konzern-Entscheidung keinerlei Einfluss, habe auch erst heute davon erfahren. Für den Medien- und Wirtschaftsstandort Leipzig ist das eine sehr schlechte Nachricht."

Das Votum von Vivendi Universal kann der 56-Jährige weder gutheißen noch nachvollziehen. "Leipzig war der Konzernleitung vielleicht zu klein, zu ungewöhnlich. Die setzen auf Metropolen wie London, Paris und jetzt Berlin. Am Ende kommt es doch auf Inhalte an. Und die haben wir auch in Leipzig gefunden."

Als Kölmel die Kinowelt verkaufte, gab es eine Klausel, die eine dreijährige Bestandswahrung beinhaltete. Demnach mussten die neuen Chefs bis 2011 von Leipzig aus operieren. Exakt mit dem Auslaufen dieser Frist werden im zweiten Quartal des kommenden Jahres die Zelte abgebrochen. Gehörte wohl von Anfang an zum Businessplan der angeblich Leipzig affinen Franzosen.

Was passiert mit den 129 Mitarbeitern vor Ort? Kölmel: "Ich nehme an, dass alle mit nach Berlin kommen dürfen, zumindest ein entsprechendes Angebot erhalten. Einige pendeln ja jetzt schon zwischen Berlin und Leipzig." Während die beiden Kinowelt-Villen in der Karl-Tauchnitz-Straße im Frühjahr nächsten Jahres neue Mieter brauchen, residiert Kölmel weiter in der benachbarten Nummer 6. "Ich bleibe in Leipzig." Grund ist nicht die gute Luft, auch nicht das plagende schlechte Gewissen, sondern: die nach wie bestehenden geschäftlichen Aktivitäten des Fußball-Freundes. Der Karlsruher führt eine Filmproduktion (Filmaufbau Leipzig) und den Verlag 2001, ist außerdem Besitzer des Zentralstadions. Die Perspektive der WM-Arena ist durch den Zuzug der von Red Bull alimentierten Fußballer glänzend.

Red Bull ist gekommen, um zu bleiben. Gilt nicht für alle.

Guido Schäfer

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr