Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Mieten in Leipzig dürfen nicht mehr so schnell steigen
Leipzig Lokales Mieten in Leipzig dürfen nicht mehr so schnell steigen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:11 21.02.2018
Maximal um 15 Prozent innerhalb von drei Jahren – nur so viel darf die Miete in Leipzig ab sofort steigen. (Symbolbild) Quelle: Leipzig report
Leipzig

Maximal um 15 Prozent innerhalb von drei Jahren – nur so viel darf die Miete in Leipzig ab sofort steigen. Die Senkung der Kappungsgrenze wurde nach einem Stadtratsbeschluss bei der Staatsregierung beantragt und ist am Sonntag in Kraft getreten. Wie das Dezernat für Stadtentwicklung und Bau am Montag mitteilte, gilt die Verordnung zunächst bis zum 30. Juni 2020.

Bisher war es in Leipzig möglich, die Kosten für bestehende Mietverträge um bis zu 20 Prozent bis zur ortsüblichen Vergleichsmiete zu erhöhen. Das ist gesetzlich aber nur möglich, wenn der Wohnungsmarkt nicht als angespannt gilt.

Antrag im August

Deswegen wurde in der ersten Fassung der Kappungsgrenzenverordnung vom Juni 2015 die Erhöhung im Freistaat zunächst nur für Dresden gedrosselt. Mittlerweile gelte aber auch der Leipziger Wohnungsmarkt als angespannt, heißt es.

In der Messestadt hatten sich unter anderem die Grünen, die Linkspartei und die SPD dafür eingesetzt, dass die Grenze reduziert wird. Im Mai 2017 beschloss der Stadtrat schließlich die Absenkung, im August folgte der Antrag bei der Staatsregierung.

jhz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Streit um die Sportanlage im Mariannenpark in Leipzig ist auch nach dem gescheiterten Rauswurf des SV Wacker nicht beigelegt. Der Verein fordert jetzt von der Stadt eine saftige Nachzahlung für die Anlagenpflege. Ein Kunstrasen für den ungeliebten Nachbarverein FC International sorgt zudem für neue Verstimmung.

23.02.2018

Sowohl Chinesen als auch Deutsche, die sich dem asiatischen Land verbunden fühlen, feierten in Leipzig gemeinsam das chinesische Neujahrsfest. Das „Jahr des Hundes“ soll viel positive Energie bringen, die Ziffer 8 in der 2018 gilt dabei als zusätzlicher Glücksbringer.

21.02.2018

Klein, aber fein: Das Segment Medizintourismus wächst in Sachsen und Thüringen allmählich – gegen den bundesweiten Trend. Aber nicht für alle Kliniken lohnt es sich.

21.02.2018