Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Leipzig erwartet wärmste Silversternacht seit 13 Jahren
Leipzig Lokales Leipzig erwartet wärmste Silversternacht seit 13 Jahren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:56 29.12.2017
Mild, aber regnerisch und windig: In Leipzig wird es Silvester so warm wie lange nicht. (Archivbild) Quelle: André Kempner
Anzeige
Leipzig

Zum Jahreswechsel 2017 wird es in Leipzig besonders mild – so wie seit Jahren nicht mehr. Der Deutsche Wetterdienst (DWD) erwarte in der Silvesternacht Minimaltemperaturen zwischen vier und fünf Grad, wie Meteorologe Jens Oehmichen am Donnerstag zu LVZ.de sagte. Zuletzt sei es 2004/2005 so warm gewesen. Auch der Jahreswechsel 1997/1998 war mit fünf Grad sehr mild.

Beim Feuerwerk müssten Feiernde in diesem Jahr allerdings besonders vorsichtig sein, riet Oehmichen. Starker Wind könnte Flaschen mit Raketen oder Böller wegwehen. Damit die Knallkörper keine Menschen treffen oder gegen Gebäude fliegen, sollte ausreichend Abstand gehalten werden. Außerdem erwartet der DWD Regen. „Die Streichhölzer beim Anzünden der Knaller könnten dadurch wieder ausgehen“, so der Meteorologe.

Schnee in höheren Lagen

Tagsüber könnte das Thermometer laut DWD sogar auf bis zu zehn Grad klettern. Milde Jahreswechsel seien aber nicht so ungewöhnlich, sagte Oehmichen. In den vergangenen Jahren allerdings waren die Silvesternächte in und um Leipzig frostig: Zum Start ins Jahr 2017 wurden in Leipzig - 3,7 Grad gemessen, 2016 waren es minus zwei Grad.

Wer Silvester nicht in der Messestadt verbringt, sondern Richtung Erzgebirge fährt, kann auch in diesem Jahr auf Schnee hoffen. In den kommenden Tagen sollen in den höheren Lagen noch einmal Flocken fallen. „Falls es zu Silvester Niederschlag gibt, wird das aber Regen sein“, schätzt Oehmichen ein. Davon taue der Schnee zwar nicht. Der Experte rechnet aber eher mit feuchtem statt Pulverschnee.

jhz

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Bahn bekommt das Problem mit Schmierereien an den Zügen nicht in den Griff. Im Leipziger City-Tunnel sind aktuell teilweise komplett besprühte Fahrzeuge unterwegs. Lieber mit Graffiti-Zügen an den Start gehen als die Kapazität herunterfahren, heißt die Devise.

28.12.2017

Bußgelder bis zu 100.000 Euro werden fällig, wenn Müll einfach auf der Straße liegengelassen wird. Das Problem wird in der Silvesternacht wieder akut. Die Stadtreinigung hat deshalb eine deutliche Botschaft an die Leipziger formuliert.

06.03.2018

Kontostand checken und Geld überweisen – mit mobilen Banking-Apps für Smartphones geht das äußerst bequem. Beim Chaos Communication Congress (34c3) in Leipzig demonstrierte ein Experte, wie einfach es ist, Überweisungen zu manipulieren.

28.12.2017
Anzeige