Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales "Militante Gruppe": LKA hat Mühe mit Datenauswertung
Leipzig Lokales "Militante Gruppe": LKA hat Mühe mit Datenauswertung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
23:54 12.02.2010
Anzeige

Die Technik war vor einer Woche bei der Festnahme des Tatverdächtigen Tommy T. (24) in dessen Wohnung in der Bernhardstraße sichergestellt worden. Allerdings hat der gelernte Computerexperte die Inhalte seiner Festplatten dem Vernehmen nach aufwändig verschlüsselt, so dass die Aufbereitung und Auswertung des Materials noch einige Zeit in Anspruch nehmen werde, teilte LKA-Sprecherin Silvaine Reiche mit.

Tommy T. steht im Verdacht, am 31. Januar in der Bernhardstraße/Krönerstraße einen BMW X5 in Brand gesetzt haben. Womöglich steckt er auch hinter weiteren Brandanschlägen, zu denen sich die MG bekannt hatte.

Die Ermittler gehen davon aus, Hinweise auf die Bekennerschreiben in den PC-Daten von Tommy T. zu finden. Zu möglichen Komplizen sei bisher nichts Konkretes bekannt geworden, so Reiche. Auch für einen politischen Hintergrund der Taten lägen bisher keine Indizien vor. Tommy T., der in Untersuchungshaft sitzt, schweige weiterhin.

Die Serie von Brandanschlägen hat seit seiner Inhaftierung schlagartig aufgehört. Die Internetseite der "Militanten Gruppe Leipzig" ist zwar noch immer online, jedoch seit Anfang Februar vom Betreiber nicht mehr aktualisiert worden.

F. D.

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leipzigs Schwimmhallen und Freibäder sind gerettet - zumindest 2010. Das hat Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) beim Ball des Sports zugesichert. Der Entwurf eines Bäderleistungsfinanzierungsvertrages liegt aber immer noch nicht vor.

12.02.2010

Die Leipziger Stadtreinigung hat ihr Winterdienst-Budget für das Jahr 2010 bereits überschritten. Die von der Stadt Leipzig zur Verfügung gestellten knapp 900.000 Euro seien schon lange verbraucht, erklärte Frank Richter, Leiter der Stadtreinigung, am Freitag gegenüber LVZ-Online.

12.02.2010

Der Lesesaal des Stadtarchivs bleibt noch bis zum Dienstag geschlossen. Das teilte die Stadtverwaltung am Freitag mit. Grund sei der nach wie vor hohe Krankenstand unter den Beschäftigten.

12.02.2010
Anzeige