Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
"Militante Gruppe" droht erneut: "Waffen werden skrupellos gegen euch eingesetzt"

"Militante Gruppe" droht erneut: "Waffen werden skrupellos gegen euch eingesetzt"

Nach einer Woche Funkstille hat die dubiose "Militante Gruppe Leipzig" (MG) am Freitag erneut eine E-Mail-Botschaft verschickt. Um 3.07 Uhr ging das Schreiben unter anderem bei der Linksjugend und dem linksalternativen Ladenschluss-Bündnis ein.

Leipzig. Bei den Verfassern hatte sich offenbar einiges angestaut: Auf mehr als drei Textseiten, diesmal in weitgehend korrekter Rechtschreibung, breiten sie allerlei wirre Drohungen aus.

Wie berichtet, hatte sich die MG am Freitag vergangener Woche zu den Brandanschlägen auf zwei Polizeifahrzeuge und ein Honda-Cabrio in Reudnitz-Thonberg bekannt. In ihrem jüngsten Schreiben wenden sich die Autoren namentlich an die Stadträtin der Linken, Juliane Nagel. Diese hatte nach den ersten Bekennerschreiben eine linke Urheberschaft weitgehend ausgeschlossen. "Ihr Irrglaube", heißt es in der E-Mail der MG, "die linke Szene wähle vermutlich andere Mittel als Brandanschläge, macht deutlich, dass das notwendige Umdenken noch nicht bei jedem angekommen ist. Es ist an der Zeit, die Revolution einzuleiten." Nagel, die seit Jahren unermüdlich Demonstrationen gegen Neonazis organisiert, wird ein zu lasches Vorgehen attestiert. "Ihre lauen Aktionen versickern jedes Mal im Sand", so die MG.

"Wir werden in Zukunft weiterhin gezielt Anschläge gegen Bonzenkarren, Polizei, staatliche Organe und Machtmonopole durchführen", kündigt die Gruppe an. Und Polizisten droht sie: "Waffen werden skrupellos gegen euch eingesetzt. Wir zögern nicht, einen Bullen, der uns nach Brandsätzen kontrollieren möchte, abzuknallen. Insbesondere die BFE-Einheiten (Beweissicherungs- und Festnahmeeinheiten, d. Red.) werden in nächster Zeit Ziel von Feuerbomben."

Gleichwohl bleibt den Gruppenmitgliedern offenbar noch Zeit für Büroarbeit: "Unsere Internetseite mit Anleitungen zum Abhören des Polizeifunks, der Herstellung von Sprengstoffen und Brandbomben, der Außerkraftsetzung der Stromzufuhr zu Polizeirevieren sowie des effektiven Abfackelns von Bonzenkarren ist derzeit im Aufbau", berichten sie.

Die Polizei prüft, ob hinter den bisherigen drei E-Mails, die sich sprachlich zum Teil deutlich voneinander unterscheiden, die selben Verfasser stecken und ob diese tatsächlich mit den Brandstiftungen zu tun haben könnten. "Bisher ist in den Schreiben keinerlei Täterwissen erkennbar geworden", so ein Ermittler gegenüber der LVZ.

Die Polizei nimmt die Drohungen dennoch weiterhin ernst. "Wir erhalten alle Sicherheitsvorkehrungen aufrecht", so Sprecher Uwe Voigt, den die "Militante Gruppe" in ihrer E-Mail ebenfalls persönlich angesprochen hat.

"Es ist eine gezielte Provokation gegen linke außerparlamentarische Politik in Leipzig", kommentierte Juliane Nagel die jüngste Botschaft der MG. "Inhalt, Art und Weise dieser E-Mail verweisen meines Erachtens auf die organisierte Naziszene."

Allerdings hatten Ermittler von Anfang an nicht ganz ausgeschlossen, dass auch ein irrer Einzeltäter die ominöse Drohkulisse errichtet haben könnte. Nicht etwa aufgrund irgendeines politischen Motivs, sondern aus dem dringenden Wunsch heraus, wenigstens einmal richtig ernst genommen zu werden.

Frank Döring

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Weihnachten in Leipzig und der Region

    Alles für eine schöne Vorweihnachtszeit: Rezepte, Events, Deko-Tipps, Geschenkideen und eine Übersicht der schönsten Weihnachtsmärkten in der Region. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr