Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -3 ° Nebel

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Minus 11,2 Grad in Leipzig – „Kälteloch“ Dipps bei 20 Grad unter Null

Väterchen Frost Minus 11,2 Grad in Leipzig – „Kälteloch“ Dipps bei 20 Grad unter Null

Der Frost hat in der vergangenen Nacht in Sachsen kräftig zugeschlagen. Überall im Freistaat fiel das Quecksilber weit unter den Gefrierpunkt. In Leipzig blieb es bei minus 11,2 Grad sogar noch vergleichsweise „warm“. Aus dem Markkleerger See stieg unterdessen Dampf empor.

Frost
 

Quelle: dpa

Leipzig.  Die Messestadt ist am Dienstagmorgen mit knackenden Minusgraden in den Tag gestartet. Wie Florian Engelmann vom Deutschen Wetterdienst (DWD) gegenüber LVZ.de sagte, wurden in Holzhausen minus 11,2 Grad gemessen. Im regionalen Vergleich war Leipzig allerdings noch einer der „wärmeren“ Orte. Im sächsischen „Kälteloch“ Dippoldiswalde zitterten die Menschen am Morgen sogar bei minus 19,9 Grad – Tagesrekord im Freistaat. Auch im obersorbischen Sohland war es mit minus 18,6 Grad doch erheblich kälter als in Leipzig.

„Die Kälte ist von vielen Faktoren abhängig, unter anderem auch vom Schnee. Da gibt es ja in Leipzig noch recht wenig“, sagte Engelmann. Frühestens in der kommenden Nacht könnte sich das etwas ändern, werden aus nördlicher Richtung wieder ein paar leichte Flockenriesel erwartet. Mehr als drei Zentimeter der weißen Pracht werden aber kaum auf den Leipziger Straßen und Schlittenhügeln liegen bleiben.

Zumal auch der Frost etwas zurückweicht. In der kommenden Nacht werden es nur noch minus 8 bis minus 5 Grad. Zum Freitag hin wird es auch am Himmel noch freundlicher, kommen vermehrt Sonnenstrahlen durch. Am Wochenende rechnet der DWD-Experte mit milden Temperaturen um den Gefrierpunkt.

Die aktuelle klirrende Kälte hat zumindest auf dem Brocken im Harz auch ihre Vorteile. Bei gut 70 Zentimeter Schnee konnten die Besucher auf der höchsten Erhebung Norddeutschlands am Morgen bis zu 80 Kilometer weit in alle Richtungen blicken. Und am Markkleerger See ereignete sich unterdessen ein Naturschauspiel: Weil das Seewasser mit 2,8 Grad deutlich wärmer als die Luft war, stieg Dampf vom Nass empor.

Von mpu

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
LVZ-Reportage zu Crystal Meth in Sachsen

Die große Multimedia-Reportage berichtet über Crystal-Abhängige, Suchtberater und Drogenfahnder. mehr

  • Asisi - Welt der Panoramen
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Great Barrier Reef" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zum Great Barrier Reef im Panometer Leipzig und den asisi-Panoramen in Dresden. mehr

  • Sparkassen Challenge
    Logomotiv der Sparkassen Challenge 2016

    Sport frei!, heißt es auch 2016 bei zahlreichen Wettkämpfen der Sparkassen-Challenge. Alle Events mit vielen Fotos finden Sie hier! mehr

  • Schau! Das Leipziger Museumsportal
    Schau! Das Leipziger Museumsportal

    Alle Informationen zu den Museen in Leipzig, ihren Ausstellungen und Events auf einen Blick im Special der LVZ. mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • So war das damals...
    So war das damals...

    Dies ist ein Geschichtenbuch der besonderen Art: Leserinnen und Leser der Leipziger Volkszeitung erzählen Erlebnisse aus ihrer Kindheit und Jugend,... mehr