Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Mit der Terrorgefahr wachsen auch die Anforderungen an die Sicherheitsbranche

Leipziger App schafft Marktüberblick Mit der Terrorgefahr wachsen auch die Anforderungen an die Sicherheitsbranche

Ende Mai geht die Leipziger App „SECmarket“ an den Start, die erstmals bundesweit einen Marktüberblick über die Sicherheitsbranche schafft. Mit schärferen Sicherheitsmaßnahmen bei Großveranstaltungen wachsen auch die Anforderungen an die Security. Doch die Realität sieht anders aus - die Branche ist unübersichtlich, es gibt keine einheitlichen Schulungen und Prüfungen.

Der Einlassdienst bei Großveranstaltungen gehört zu den Aufgaben von Sicherheitsfirmen..

Quelle: Bundesverband der Sicherheitswirtschaft

Leipzig.

Jörg Mokry, Geschäftsführer der Leipziger Löwen Sicherheit, fordert bundesweite einheitliche Pflichtschulungen und Qualifizierungsnachweise. Der 50-Jährige bringt mehr als 25 Jahre Berufserfahrung mit. Er hält für den Veranstaltungsordnungsdienst eine mindestens vierstündige interne Firmenschulung für erforderlich, zusätzlich zur Einweisung des Personals vor Ort am Einsatztag. Denn das Personal müsse im Ernstfall Entscheidungen treffen und bei einer Räumung kühlen Kopf bewahren. Die derzeit übliche Sachkundeprüfung sei nicht geeignet, um die Mitarbeiter angemessen für Großveranstaltungen zu qualifizieren. Mokry ist Mitglied im Bundesverband der Sicherheitswirtschaft (BDSW) und Sprecher für den Landesverband Sachsen. Er verweist als Vorbild auf die Schulungsverordnung des Deutschen Fußballbundes zur Sicherung von Fußballspielen, die Pflichtprogramm für seine Mitarbeiter sei.

Für Jörg Mokry (rechts) ist eine enge Zusammenarbeit mit der Polizei – hier Leipzigs Polizeichef Bernd Merbitz – wichtig

Für Jörg Mokry (rechts) ist eine enge Zusammenarbeit mit der Polizei – hier Leipzigs Polizeichef Bernd Merbitz – wichtig.

Quelle: Kerstin Decker

Dominik Brähler, Geschäftsführer der Leipziger Eventagentur Blues Agency, veranstaltet seit Anfang der 1990er-Jahre in 30 Städten Deutschlands, Österreichs und der Schweiz das Honky-Tonk-Kneipenfest und seit 2015 auch das Leipziger Genussfestival Eat Eat Eat. „Sicherheitsfragen werden immer wichtiger. So muss ich für das Eat Eat Eat Ende September auf dem Augustusplatz ein Sicherheitskonzept abgeben. Da erwarte ich natürlich, dass ich das vom Sicherheitsdienstleister erstellt bekomme.“ Nach Jahrzehnten im Veranstaltungsgeschäft hat Brähler einen guten Überblick, welche seriösen und unseriösen Firmen es in den jeweiligen Städten gibt. Hobbyveranstalter hätten das dagegen oft nicht und seien überrascht, wie viel sie für Sicherheitsfragen investieren müssen.

Übersicht im Dschungel der bundesweiten privaten Sicherheitsfirmen soll ab Mai die aus Leipzig kommende App „SECmarket“ bieten. Entwickelt wurde sie von Jörg Mokry zusammen mit der IMPLI Informations-Systeme GmbH. Derzeit läuft die Testphase. Die App schafft erstmals eine bundesweite Vernetzung der Sicherheitsbranche. Als Plattform für Security-Dienstleister, Auftraggeber, Ausbildungsanbieter und Ausrüster will sie dazu beitragen, Qualität und Image der Branche aufzubessern. Die App listet 111 verschiedene Tätigkeitsbereiche der Sicherheitswirtschaft auf, für die oft unterschiedliche Voraussetzungen erforderlich sind – beispielsweise Objekt- und Wachschutz, Veranstaltungssicherheit, Ladenüberwachung, Centerstreife, Parkplatzmanagement, Schutz von Sicherheitsanlagen, Personenschutz. Die meisten Unternehmen sind Mitglieder des Bundesverbandes der Sicherheitswirtschaft und definitiv qualitätsgeprüft. Zusätzlich gibt es eine Jobfinder-App, die vom Nebenjob über Festanstellungen bis hin zum Ausbildungsplatz bundesweite Jobs in dieser Branche auflistet. Dabei wird auch mit der Bundesagentur für Arbeit kooperiert. Die kostenlose App für Computer, Smartphone und Tablet ist voraussichtlich ab Ende Mai für Apple- und Androidgeräte erhältlich.

Private Wach- und Sicherheitsdienste zählen zu den am stärksten wachsenden Berufszweigen Deutschlands, auch wegen des Bedarfs zum Schutz von Flüchtlingsunterkünften. Einzelne Übergriffe und Gewalttaten durch Sicherheitsleute, aber auch Fehden konkurrierender Sicherheitsunternehmen untereinander brachten in den letzten Monaten die Branche in Verruf. Der Bundesverband der Sicherheitswirtschaft, in dem 850 Unternehmen zusammengeschlossen sind, weist seit Jahren auf die Notwendigkeit eines speziellen Security-Gesetzes hin. Es soll Rechte und Pflichten der Sicherheitswirtschaft formulieren, verbesserte Schulungsprogramme und regelmäßige Überprüfungen der Unternehmen und des Personals festschreiben. Ein solches Spezialgesetz existiert außer in Deutschland, Österreich und Liechtenstein in allen anderen EU-Staaten. Außerdem sollte das Bewachungsgewerbe aus dem Wirtschaftsministerium ausgegliedert und unter Kontrolle des Innenministeriums gestellt werden, dem auch die Polizei untersteht.

Von Kerstin Decker

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr