Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Mitteldeutscher Verkehrsverbund erhöht Preise: Leipziger zahlen für Einzelfahrt zehn Cent mehr
Leipzig Lokales Mitteldeutscher Verkehrsverbund erhöht Preise: Leipziger zahlen für Einzelfahrt zehn Cent mehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:44 04.12.2014
Die Fahrkarten für die öffentlichen Verkehrsmittel werden erneut teurer. Quelle: Wolfgang Zeyen
Anzeige
Leipzig

Monatskarten werden in der Messestadt um 3,60 Euro teurer. Bei Kurzstrecken bleibt der Preis gleich. Das habe die Gesellschafterversammlung am Donnerstag beschlossen, teilte der MDV mit. In Leipzig kostet eine Einzelfahrt nach der Erhöhung 2,50 Euro, in Halle zahlen Nutzer des ÖPNV dann 2,20 Euro.

Als Grund für die Fahrpreiserhöhung nannte der MDV steigende Kosten. Allein der Investitionsbedarf werde sich von 120 Millionen Euro im Jahr 2013 auf 170 Millionen Euro im Jahr 2025 erhöhen. Für den laufenden Gesamtbetrieb von Bus, Straßenbahn und Zug benötigen die Verkehrsunternehmen in der Region 2025 etwa 749 Millionen Euro, im Jahr 2013 seien es noch 525 Millionen gewesen, teilte der MDV mit.

Ein Ergebnis aus der aktuellen Diskussion mit den politischen Entscheidern zu neuen Wegen der Finanzierung sei frühestens in zwei Jahren zu erwarten. Bis dahin ist eine Reduzierung der Tariferhöhungen nicht realisierbar, erklärte der MDV.

In Leipzig testet der Mitteldeutsche Verkehrsverbund zudem ein neues Modell für gelegentliche Nutzer. Wer einen Grundpreis von 4,90 Euro pro Monat zahlt, erhält Einzel- und Kurzstreckentickets um 25 Prozent verbilligt. Die Mindestlaufzeit beträgt allerdings sechs Monate.

agri

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Leipzigs Rotlichtblitzer und Geräte zur Geschwindigkeitsüberwachung sind hoffnungslos veraltet. Rund 824.000 Euro muss die Stadt in den kommenden fünf Jahren investieren, um einen Großteil der Messtechnik auf den neuesten Stand zu bringen, heißt es in einem Dokument des Ordnungsamtes.

04.12.2014

In den kommenden zwei Jahren wird es am Leipziger Hauptbahnhof keinen Zentralen Fernbusbahnhof geben. Die Stadtverwaltung stufte eine entsprechende Forderung der Linksfraktion, bis Mai 2016 Tatsachen zu schaffen, als nicht realisierbar ein.

04.12.2014

Der ehemalige Leipziger Bundestagsabgeordnete Rainer Fornahl ist tot. Das bestätigte am Donnerstag sein langjähriger Weggefährte Gunter Weißgerber. Der SPD-Politiker starb am Mittwochmorgen im Alter von 67 Jahren.

04.12.2014
Anzeige