Menü
Leipziger Volkszeitung | Ihre Zeitung aus Leipzig
Anmelden
Lokales Mobile Tempo-Anzeigetafel soll Raser wachrütteln
Leipzig Lokales Mobile Tempo-Anzeigetafel soll Raser wachrütteln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 17.07.2015
Solch eine Anzeigetafel wird ab der kommenden Woche besonders vor Schulen und Kindergärten zum Einsatz kommen. Quelle: Volkmar Heinz
Anzeige
Leipzig

Ziel ist es, Autofahrer besonders in Gegenden mit Kindergärten und Schulen auf ihr Tempo aufmerksam zu machen.

Am Dienstag steht die Anzeigetafel in der Schulstraße (Grundschule Mölkau) und in der Stötteritzer Landstraße (Grundschule Holzhausen). Einen Tag später ist die Diderotstraße (69. Grundschule) an der Reihe sowie die Rosenowstraße (65. Mittelschule). Am 27. Mai steht die Tafel in der Zwickauer Straße (Grundschule Marienbrunn) und in der Bernhard-Göring-Straße (3. Grundschule) sowie am 28. Mai in der Pestalozzistraße (Heinrich-Pestalozzi-Schule) und An der Friedenseiche (Grundschule Rückmarsdorf).

Seit Ende 2008 hat das Ordnungsamt neben den mobilen und stationären Blitzern die Anzeigetafel im Einsatz. Da aus technischen Gründen nicht vor allen Schulen und Kindergärten eine Anzeigetafel installeirt werden kann, hat sich das Ordnungsamt für diese aufwendigere Verfahrensweise entschieden. Dabei wird das Gerät auf einem Stativ befestigt.

Reik Anton

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Am Leipziger Universitätsklinikum ist es am Freitag zu einem Zwischenfall gekommen. Wie die Klinik am Nachmittag mitteilte, gelangte aus noch ungeklärten Gründen das bei Schweißarbeiten verwendete Edelgas Argon in die Sauerstoffleitungen der Uni.

21.05.2010

Die Stadt Leipzig beginnt in wenigen Tagen mit der Sanierung der ehemaligen chemischen Reinigung in Lindenau. Nach Angaben der Verwaltung sollen bis zum Oktober die Gefahren für Grundwasser und Bodenluft beseitigt sein.

21.05.2010

Die Stadt testet in diesen Tagen die Resonanz auf ihre bereits realisierten Spielraum-Projekte. Am Labyrinth in der Reichsstraße und rund um den Spiel- und Verweilraum in der Grimmaischen Straße werden noch bis zum Juli Kinder, Eltern, Passanten, Anwohner und Gewerbetreibende befragt.

21.05.2010
Anzeige