Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -2 ° Schneeschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Moritzbastei im Zentrum Leipzigs: Mit West-Rock ins rollende Büro

Moritzbastei im Zentrum Leipzigs: Mit West-Rock ins rollende Büro

Am Sonntag vor 40 Jahren begann der Ausbau der Moritzbastei (MB). Vor allem Studenten der benachbarten, damaligen Karl-Marx-Universität hatten sich das Großprojekt zur Chefsache gemacht.

Leipzig. 1982 war alles fertig, durfte sich die MB - heute ein im Herzen der Stadt etablierter Gastro- und Kulturtempel - Europas größter Studentenclub nennen. Moritzbastei und LVZ riefen inzwischen zum großen Erinnern auf.

Die Leipzigerin Gudrun Matschenz, geboren 1958, absolvierte von 1975 bis 1978 ein Fachschulstudium zur Stomatologischen Schwester an der Medizinischen Fachschule der Uni. Jetzt schickte sie eine Mail mit ihrer MB-Geschichte. Und die geht so:

"Immer an Neuem interessiert, entschied ich mich im Sommer 1976 zum ersten Mal bei der Ausbau-Initiative mit zu helfen. Aus dem Nebenkeller hieß es Schutt und alte Baustoffreste mit Schubkarren heraus zu holen. Und zuvor na- türlich mit Schaufel und Hacke das feste Erdreich zu lockern. Im Mittelgewölbe gingen die konkreteren Arbeiten bereits weiter: Die Fugen der Decken des Kellergewölbes mussten mit entsprechenden kleinen Fugenkellen verputzt werden.

Da ich aus der Landwirtschaft stamme, hatte ich bis dato keine Kenntnisse von Bauarbeiten jeglicher Art. Aber die Anleitung, das gemeinsame Wirken und Helfen brachten täglich Fortschritte.

Eine große Motivation war für mich die Aussicht, dass ein Student mit 50 Aufbaustunden ein Leben lang kostenfrei in der MB Veranstaltungen besuchen könne. Im ersten Jahr konnte ich auf eine Bilanz von gut 20 Stunden blicken, so dass es realistisch erschien, in den drei Jahren Fachschulstudium die magische Grenze zu erreichen.

Im Studenten-Sommer 1977 dann die zweite große Einsatzrunde. Ich kann mich nicht mehr exakt erinnern, weswegen da eine etwas andere Tätigkeit auf mich wartete: Aber unterhalb des Uni-Riesen stand ein großer Bauwagen - das Büro. Alle Studenten mussten sich dort melden, so dass die Arbeiten koordiniert werden konnten. Ich war nun ganz zeitig im Einsatz, um die anstehenden Tagesaufgaben zu verteilen und im Anschluss, nachdem die Studenten die MB für jenen Tag verlassen wollte, die erbrachten Stunden einzutragen. Sicherlich war ich nicht allein, sondern meistens waren damit zwei Studenten beauftragt.

Fest in meiner Erinnerung verankert ist aber auch noch ein Sonntagmorgen: Zur damaligen Zeit waren Jeansröcke in allen Varianten der absolute Chic. Es gab Sonnenschein, etwa 15 Grad plus. Und ich war mit Ringelkniestrümpfen und Jeansrock - gerade aus dem Westen per Paket eingetroffen - gefühlt die Schönste. Und glücklich, an der Moritzbastei mitzuwirken!

Der Sommer endete dann mit einer Gesamtbilanz von 37 Aufbaustunden.Nach den Abschlussprüfungen im Sommer 1978 fand ich nicht mehr zur MB. Der erste ersparte Urlaub; endlich der Berufsabschluss ... Somit bin ich nie auf jene 50 Erbauerstunden gekommen! Allerdings war und ist die Moritzbastei für mich immer wieder Ziel für einen gemütlichen Abend. Und für Kultur."

"Moritzbastei und Leipziger Volkszeitung (LVZ) suchen weitere Erinnerungen, Bilder, Filme und Geschichten über die Moritzbastei (MB). Gern auch Episoden, die mit ihrer Vorgeschichte zusammenhängen. Der Höhepunkt im MB-Geburtstagsjahr soll am 2. Oktober das "Fest der Feste" in der Moritzbastei sein. In diesem Rahmen sollen die spannendsten und schönsten Ergebnisse der LVZ-Leseraktion präsentiert werden. Wer einen Beitrag dazu leisten kann, melde sich bitte unter der E-Mail-Adresse aktion@lvz.de.

Aus der Leipziger Volkszeitung vom 29.03.2014

Angelika Raulien

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
Historische Leipzig - in Text und Bildern.

Auf Zeitreise in Leipzig: So war es früher in der Messestadt. mehr

  • VDE 8 - Alle Infos und Fakten

    Am 10. Dezember eröffnete Deutschlands größte Bahnbaustelle, das Verkehrsprojekt Deutsche Einheit Nr. 8 - hier gibt es Infos, Hintergründe und Foto... mehr

  • Zoo Leipzig
    Zoo Leipzig

    Infos und Events aus dem Zoo Leipzig sowie zahlreiche Bilder aller Vierbeiner und der geflügelten Zoobewohner. mehr

  • Panometer Leipzig - Dresden
    Panometer Leipzig: Alle Infos zum "Titanic" und den weiteren Panoramaprojekten von Yadegar Asisi

    Erfahren Sie im Special von LVZ.de alles zu den Panoramen "Titanic" und "Dresden im Barock" mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Willkommen an Bord: Am 22. Oktober 2017 luden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse ein. Hier gibt es einen Rückblick. mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album 2
    Leipzig-Album 2

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Wie wohnt es sich in einem Bahnhof, einer Kirche oder einer alten Schnapsbrennerei? Die siebenteilige Multimedia-Serie stellt besondere Häuser rund um Leipzig vor. mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr