Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 10 ° Regenschauer

Navigation:
Google+ Instagram YouTube
Morsche Brücken im Johannapark: Neubau nach historischem Vorbild

Ersatz bis Anfang 2017 Morsche Brücken im Johannapark: Neubau nach historischem Vorbild

Besucher des Johannaparks lieben die malerisch geschwungenen Brücken über den Teich. Die Stadt musste die morschen Bauwerke demontieren – und lässt sie jetzt nach historischem Vorbild neu bauen.

Die geschwungene Brücke in Johannapark wird nach historischem Vorbild rekonstruiert.
 

Quelle: Stadt Leipzig

Leipzig.  Hochzeitspaare lassen sich dort gern fotografieren, Touristen genießen den Postkartenblick auf die City. Doch die malerisch geschwungenen Brücken im Johannapark waren morsch. Jetzt werden sie nach historischem Vorbild neu konstruiert. Gesperrt waren die Bauwerke schon seit einiger Zeit, nun wurden sie demontiert. „Bei diesen Arbeiten ist eine Brücke schon zum Teil zusammengebrochen“, so Klaus Barthel, Brückenbau-Experte beim Verkehrs- und Tiefbauamt.

Rund 750.000 Euro investiert die Stadt in die Rekonstruktion der beiden Teich-Brücken. Der Neubau des Holzkonstruktionen erfolge in enger Abstimmung mit dem Denkmalschutz. Die demontierten Brücken seien auch nicht die Originale gewesen, sondern Ersatzbauten, die wahrscheinlich nach dem zweiten Weltkrieg errichtet wurden, so Barthel.

Die alten Holzbrücken im Johannapark sind verschwunden. Bis 2017 wird die Stadt neue Exemplare auf die alten Brückenfundamente montieren.

Zur Bildergalerie

Ein historisches, aber auch nicht genau datiertes Fotos zeigt, dass das die Pfosten des Brückengeländers ursprünglich von kleinen Bronzekugeln gekrönt wurden. Dieser Schmuck aus Bronzelegierung werde nun auch wieder angebracht, so die Stadt. Gleichzeitig wird die Konstruktion behutsam modernisiert: „Die Aussparungen im Holzgeländer entsprechen nicht mehr heutigen Sicherheitsanforderungen“, erklärte Barthel. Deshalb werden die Abstände zwischen den Holzstreben mit unauffälligen Edelstahl-Profilen verkleinert.

Die Brücke im Johannapark  vor dem Abriss mit Postkartenblick auf die Leipziger City

Die Brücke im Johannapark vor dem Abriss mit Postkartenblick auf die Leipziger City. (Archivfoto)

Quelle: André Kempner

Schweres Gerät für die Montage

Derzeit werden die Pläne für die Leipziger Park-Kleinode von den Experten der niedersächsischen Brückenbau-Firma Schmees & Lühn gezeichnet. Die südliche Teich-Brücke soll im Januar oder Februar 2016 in einem Stück geliefert und montiert werden. Dafür ist schweres Gerät nötig, und für die nördliche und südliche Brücke müssten die Baufahrzeuge zwei unterschiedliche Transportwege in den Park nehmen. „Das ist keine leichte Situation, denn wir befinden uns im Landschaftsschutzgebiet“, so Barthel. Um die Beeinträchtigungen für die Natur möglichst gering zu halten, wird die südliche Brücke im kommenden Jahr, die nördliche erst Anfang 2017 montiert.

Teichfontäne muss warten

Der Johannapark wurde Mitte des 19. Jahrhunderts von dem Leipziger Unternehmer und Bankier Wilhelm Theodor Seyfferth angelegt. Er widmete die Grünanlage seiner früh verstorbenen Tochter und stiftete sie später der Stadt. Mittelfristig soll auch die historische Fontäne des Parkteichs saniert werden. Dafür sei aber die Entschlammung des Teichs Voraussetzung. Die Kosten für die Instandsetzung der Fontäne samt Brunnen beziffert die Verwaltung auf rund 440.000 Euro. Das Geld stehe derzeit aber im Haushalt nicht zur Verfügung.

Von Evelyn ter Vehn

Johannapark Leipzig 51.334719 12.363192
Johannapark Leipzig
Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Lokales
  • Lachmesse Leipzig 2017

    Vom 15. bis 20. Oktober 2017 werden in Leipzig wieder massiv die Lachmuskeln gereizt. Über 180 Künstler kommen zur Lachmesse. mehr

  • Lichtfest Leipzig 2017

    Alljährlich am 9. Oktober erinnert das Lichtfest Leipzig auf dem Augustusplatz an die Ereignisse im Herbst 1989. Hier gibt es alle Infos. mehr

  • Leipziger Opernball 2017

    Schwungvoll im Dreivierteltakt: Der Leipziger Opernball „Moskauer Nächte“ lädt am 4. November aufs Parkett. Hier finden Sie Infos und Fotos zum Event. mehr

  • Touristik & Caravaning
    Themen, Tickets, Öffnungszeiten: Die wichtigsten Infos zur Messe Touristik & Caravaning (TC) 2017 im Special auf LVZ.de

    Urlaubsstimmung im Novembergrau: Alle Infos und News zur Reisemesse Touristik & Caravaning (TC) 2017 in unserem Special. mehr

  • LVZ-Kreuzfahrtmesse
    Infos zur LVZ-Kreuzfahrtmesse

    Kommen Sie an Bord: Am Sonntag, 22. Oktober 2017, laden LVZ und Vetter Touristik zur 1. Kreuzfahrtmesse in das LVZ Verlagsgebäude ein. mehr

  • Zeitung in Schulen

    Herzlich willkommen bei den Schulprojekten der Leipziger Volkszeitung und ihrer Regionalausgaben. mehr

  • Leserreisen
    Leserreisen

    Kreuzfahrt in der Karibik, Städtetour durch die Toskana oder Busreisen in Deutschland - die Leserreisen der LVZ bieten für jeden Anspruch genau das... mehr

Wie weiter nach der Grundschule? Unsere Übersicht aller Gymnasien, Oberschulen und Freien Schulen in Leipzig will Eltern bei der Auswahl der passenden Bildungseinrichtung für ihr Kind unterstützen. mehr

  • Leipzig Wiederentdeckt
    Leipzig Wiederentdeckt

    Die 13 Filme schildern eine einzigartige Zeitreise durchs 20. Jahrhundert der Stadt Leipzig – von den Anfängen des Films bis zur Wendezeit. Mit bis... mehr

  • Leipzig-Album
    Leipzig-Album

    Welche Ereignisse sind den Bürgern der Messestadt besonders in Erinnerung geblieben, welche Orte oder Gebäude sind verschwunden oder haben sich gew... mehr

Eine Multimedia-Reportage rund um die Leipziger Eisenbahnsstraße, die sich vom Problemkiez zum Hipsterviertel wandelt mehr

Ob zur Entspannung, in der Mittagspause oder zum Spaß mit Freunden. Auf unserer Spieleseite können Sie wählen zwischen Denksport-, Geschicklichkeits-, Such- und Sportspiele. Probieren Sie es aus im Spieleportal von LVZ.de. mehr